Falte (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Falte

die Falten

Genitiv der Falte

der Falten

Dativ der Falte

den Falten

Akkusativ die Falte

die Falten

 
[1] viele Falten in der Hand
 
[1] viele Falten in der Toga

Worttrennung:

Fal·te, Plural: Fal·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfaltə]
Hörbeispiele:   Falte (Info)   Falte (Österreich) (Info)
Reime: -altə

Bedeutungen:

[1] längliche Unebenheit in ebenen, glatten Oberflächen insbesondere bei textilen Stoffen, Papier, Haut und Ähnlichem

Herkunft:

mittelhochdeutsch valte, eine Nebenform zu mittelhochdeutsch valt, althochdeutsch falt[1]
Ableitung eines Substantivs zum Stamm des Verbs falten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -e

Synonyme:

[1] Runzel, Narbe, Kante, Knick, Kniff, Falz, Nut

Verkleinerungsformen:

[1] Fältchen

Unterbegriffe:

[1] Augenfalten, Bügelfalte, Hautfalte, Kniefalte, Kummerfalte, Lachfalte, Sitzfalte, Sorgenfalte, Stirnfalte, Zornesfalte/Zornfalte

Beispiele:

[1] Er hat schon viele Falten im Gesicht.
[1] Ich muss die Bluse noch einmal bügeln, am Kragen sind noch lauter kleine Falten.
[1] „Sie trug nichts darunter, und ihre Brustwarzen stießen spitz durch den leichten Stoff und ließen ihn in zwei schmalen, abstehenden Falten bis zum Saum fallen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Falten werfen, glätten, ausbügeln

Wortbildungen:

Adjektive: faltenfrei, faltig, faltenreich
Substantive: Faltenbildung, Faltengebirge, Faltenrock, Faltenwurf

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Falte
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Falte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Falte
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Falte
[1] The Free Dictionary „Falte
[1] Duden online „Falte
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFalte

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Falte.
  2. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 180. Englisches Original 1970.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: fetal, tafel, Tafel, tafle