TrinkenBearbeiten

wieso {{Siehe auch|[[trinken]]}} ? Klappt das nicht von alleine? mlg Susann Schweden (Diskussion) 14:49, 23. Jun. 2018 (MESZ)

Ja, das funktioniert auch von allein, geht aber auch so. Bei einigen Einträgen stand es aber auch schon vorher drin: knete. -- Formatierer (Diskussion) 15:28, 23. Jun. 2018 (MESZ)
ich nehme es immer raus, wenn ich darauf treffe :) Ich dachte das ist ein Überbleibsel von früher, wo die Software das noch nicht konnte. mlg Susann Schweden (Diskussion) 15:31, 23. Jun. 2018 (MESZ)
Ich finde es besser, wenn es drinsteht. Das erleichtert weitere Ergänzungen. Außerdem schreibe ich es auch manchmal rein, wenn das unter Siehe auch genannte Wort noch nicht erstellt ist. --Seidenkäfer (Diskussion) 16:12, 23. Jun. 2018 (MESZ)
Wenn es nicht drinsteht, muss die Software bei jedem Seitenaufruf immer erst prüfen, ob ein entsprechender Eintrag existiert. Das macht sie mit #ifexist, was als expensive parser function zählt. -- Formatierer (Diskussion) 16:33, 23. Jun. 2018 (MESZ)
überzeugt. mlg Susann Schweden (Diskussion) 17:39, 23. Jun. 2018 (MESZ)

Plural als „siehe auch“Bearbeiten

Ist das nicht redundant. Gruß und Dank für deine Arbeit, Peter -- 16:38, 15. Jul. 2018 (MESZ)

Super …Bearbeiten

… diese Anagramme! Danke, Peter -- 19:11, 18. Aug. 2019 (MESZ)

Spezial:Diff/7329173Bearbeiten

@Seidenkäfer: Mir gefällt es auch mit Beistrich besser, ich fürchte aber, er ist optional, da die Infinitivgruppe von einem Verb abhängt. Gruß euch beiden, Peter -- 16:26, 29. Okt. 2019 (MEZ)

Reim:Deutsch:-iːBearbeiten

Kannst Du für die diesbezüglichen Reimwörter, wie sie aktuell zahlreich von Trevas erstellt, von Udo mit Lautschriftangabe versehen und oft von mir in der Reimseite eingetragen werden, auch automatisch in der Pluralreimseite, so der Plural existiert, diesen ergänzen? Gruß und Dank für die -ieren…-Lösung, Peter -- 12:43, 22. Mär. 2020 (MEZ)
Analoges wäre auch bei Substantiven auf -ismus, -on und -ose nützlich. Gruß aus der Reimergänzungsfabrik, Peter -- 07:43, 23. Mär. 2020 (MEZ)

Wunsch erfüllt. -- Formatierer (Diskussion) 09:54, 26. Mär. 2020 (MEZ)
Danke für den Abgleich flektierter Formen aus Reim:Deutsch:-oːzə (IoB 1.04), Peter -- 09:11, 26. Mär. 2020 (MEZ)
Nun, nützlich wäre es auch, wenn es für alle flektierten Formen funktionieren würde. -- Formatierer (Diskussion) 08:52, 23. Mär. 2020 (MEZ)
Ist das nicht das? -- Peter -- 12:04, 25. Mär. 2020 (MEZ)
Nicht ganz, in dem von dir verlinkten Hinweis muss der Reimende noch jeden Reim einzeln anklicken und ggf. sogar selbst die Silbenanzahl ermitteln. Hier geht es doch um einen Bot, der sich selbst einen Reim auf die jeweilige Grundform macht. ;) -- Formatierer (Diskussion) 12:27, 25. Mär. 2020 (MEZ)
Nützlich wäre es auch, wenn die Ersteller oder Aussprachevervollständiger von Einträgen mit beliebten Reimen diese gleich angeben oder die Massenreimseiten, die vor allem von Alexander, dem Seidenkäfer und mir gewartet werden, wieder abgeschafft würden. Gruß, Peter -- 11:57, 25. Mär. 2020 (MEZ)
Versammlungsverbot für größere Gruppen von Reimen in Zeiten der COVID-19-Pandemie? Hm, ich weiß nicht. -- Formatierer (Diskussion) 12:27, 25. Mär. 2020 (MEZ)
Ist ja nur gut, wenn wenigstens einer in diesen Zeiten Humor bewahrt! Oder war Peters Einwurf auch ein solches Zeichen? Aber vielleicht hülfe ein Brainstorming weiter, wie die Zuordnung zur Silbenanzahl in der Reimseite gewährleistet werden könnte? Erster Vorschlag: derjenige, der den Reim in der Aussprache einträgt, gibt auch die Silbenanzahl an. Denn das muss man sich ohnehin überlegen, wenn man die Reimseite vervollständigen will. Grüße, Alexander Gamauf (Diskussion) 15:04, 25. Mär. 2020 (MEZ)

Neue Anregung: -at → -ate (bei Adjektiven wie desolat gibt es noch weitere flektierte Formen). Gruß, Peter -- 10:22, 9. Apr. 2020 (MESZ)
Neue Anregung: -aɪ̯-aɪ̯ən. Gruß und Dank für die fleißige Arbeit, Peter -- 11:38, 14. Apr. 2020 (MESZ)

Das ist schon längst erledigt. -- Formatierer (Diskussion) 19:14, 14. Apr. 2020 (MESZ)
Ups. Ich hatte es umseitig nicht entdeckt.
Neue Anregung: oːʁɪʃ → Flexionsformen, z. B. oːʁɪʃɐ. Gruß und Dank (Brauchen Bots einen Mundschutz – sie arbeiten ja ohnehin mit maskierten Zeichen?), Peter -- 09:29, 15. Apr. 2020 (MESZ)
Die Reime der Form Langvokal + Konsonant + isch sind bereits auf meiner Arbeitsliste. Vielleicht ist ein Mundschutz - im Sinne von Redeverbot - für Social Bots ein Thema, damit nicht so viele Fakenews verbreitet werden. -- Formatierer (Diskussion) 13:01, 15. Apr. 2020 (MESZ)

Restbestand an Übersetzungen ins DeutscheBearbeiten

Du schreibst „Zurück bleibt ein Restbestand von etwa 3000 Einträgen, die zu individuell gestaltet sind, um sie per Bot zu bearbeiten.“
Kannst Du eine Liste zur Verfügung stellen oder gibt es sie schon? Ich habe mit meiner laienhaften Methode (insource:/de\}\} \[.\] \[\[/) nur 8 Fälle gefunden. 6 davon habe ich bearbeitet, 2 zu Deiner Info gelassen.
Gruß und Dank für Deine fleißige Arbeit, Peter -- 07:18, 6. Apr. 2020 (MESZ)

Das Suchen mit regulären Ausdrücken ist manchmal etwas tricky, da man nicht nach Zeilenenden suchen kann - zumindest weiß ich nicht, wie das hier geht. Versuche es einmal damit:
hastemplate:"de" insource:/\{\{de\}\}[^=*]*\[\[/

Das hastemplate schränkt die Suche ein auf Einträge, die die Vorlage {{de}} enthalten, um nicht ins Timeout zu laufen.

Das \{\{de\}\} sucht nach dem Anfang der Vorlage in der Seite.

Das [^=*]* findet alle Zeichen bis auf '=' oder '*'. (Mit '*' beginnt die nächste Zeile oder mit '|Ü-rechts=')

Gefolgt von \[\[ zwei sich öffnenden Verlinkungsklammern.

Damit sollten die meisten Einträge gefunden werden können, es sei denn diese sind völlig schräg formatiert. -- Formatierer (Diskussion) 07:58, 6. Apr. 2020 (MESZ)

Danke! Das mit den Zeilenenden nervt mich auch immer wieder mal. Vielleicht weiß das Perfekte Chaos Rat. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis ich bei Dir Lehrlings-, geschweige denn Gehilfenstatus erlange. Gruß, Peter -- 08:04, 6. Apr. 2020 (MESZ)
Habe ich wieder mal männlichen Tunnelblick oder sind auch falsch-positive (estar) darunter? Das würde die Arbeit ja reduzieren. Gruß, Peter -- 09:49, 6. Apr. 2020 (MESZ)
Das ist ein Beispiel für die oben erwähnten schrägen Einträge. Da in der letzten Übersetzungstabelle der Seite nur ein einziger 'de' Eintrag vorhanden ist, fehlt in der nächsten Zeile das beginnende '*'. Da außerdem '|Ü-rechts=' fehlt, gibt es keine 'Notbremse' für das fehlende Zeilenende und der reguläre Ausdruck matcht die eckigen Klammern aus dem Kategoriebereich. Man kann aber nicht das '}}'-Ende von der Ü-Tabelle prüfen, da '}}' auch innerhalb der Übersetzungszeile vorkommen kann. '*' und '=' sind die einzigen sinnvoll benutzbaren Zeichen, die nicht innerhalb der Übersetzungszeile vorkommen sollten. Von Ausnahmen mal abgesehen. -- Formatierer (Diskussion) 10:29, 6. Apr. 2020 (MESZ)
Was ich tun kann, soll gern geschehen.
Aber dazu müsstet ihr mir als Außenseiter in Alltagssprache schildern, was genau ihr vorhabt.
  • Nach welchen Seiten sucht ihr, aber welche Treffer wollt ihr dabei nicht haben?
LG --PerfektesChaos (Diskussion) 14:06, 7. Apr. 2020 (MESZ)
Meine konkrete Frage war, ob man mit regulären Ausdrücken nicht doch nach Zeilenenden im Quelltext suchen kann. Gruß und Dank für Deine Nachfrage, Peter -- 14:08, 7. Apr. 2020 (MESZ)
  Info: Im DB-Scanner vom AWB kann man das. Dazu müssten wir aber den nächsten Dump abwarten. Gruß --Udo T. (Diskussion) 14:11, 7. Apr. 2020 (MESZ)
  • Mit Dumps geht alles, aber wie ihr merkt sind sie nicht live, können nur von dem einen armen Unglücksraben ausgewertet werden und müssen permanent aktualisiert werden, um den Erfolg zu überwachen.
  • Es gibt aber eine Reihe von Live-Möglichkeiten bis hin zur Wartungskat.
  • Zeilenumbrüche lassen sich deshalb nicht detektieren, weil sie bei der Bildung des ausgewerteten Textbestandes normalisiert werden; was sinnvoll ist, weil sie sonst bei jeder Suche einzeln von jedem Suchenden berücksichtigt werden müssten.
  • Die RegExp-Sprache von Cirrus ist sehr leistungsfähig, wenn sie nicht gerade per Timeout abgeschossen wird.
    • (\{\{[^}]+\}\})* (ungetestet) sollte beliebig viele innere Vorlageneinbindungen ignorieren, wenn ich euer angedeutetes Problem richtig verstanden habe.
  • Realisierung durch Lua ist ein sehr wirksamer Weg, alle Parameterwerte innerhalb einer Einbindung zu analysieren, und dann ggf. auf Jahre hinaus Wartungskats zu werfen.

VG --PerfektesChaos (Diskussion) 19:38, 7. Apr. 2020 (MESZ)