Alternative (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Alternative

die Alternativen

Genitiv der Alternative

der Alternativen

Dativ der Alternative

den Alternativen

Akkusativ die Alternative

die Alternativen

Worttrennung:

Al·ter·na·ti·ve, Plural: Al·ter·na·ti·ven

Aussprache:

IPA: [ˌaltɛʁnaˈtiːvə]
Hörbeispiele:   Alternative (Info)
Reime: -iːvə

Bedeutungen:

[1] eine von mehreren Möglichkeiten oder eine Ausweichsmöglichkeit (siehe auch ausweichen)
[2] Wahlmöglichkeit zwischen zwei einander ausschließenden Optionen (ursprüngliche Bedeutung; nur so im zugrunde liegenden lateinischen Wort alter)
[3] Logik: Aussage, bei der zwei Aussagesätze durch ein inklusives oder verbunden sind und die genau dann wahr ist, wenn zumindest einer davon wahr ist
[4] Selbstbezeichnung, Eigenname: Gruppierung mit einem politischen Ziel jenseits der etablierten bürgerlichen Parteien mit ökologischem und bürgerrechtlichem Schwerpunkt, z. B. GAL

Abkürzungen:

Alt.

Herkunft:

vom lateinischen alternus → la für „abwechselnd“ oder „wechselweise“ oder alter für „der Andere (von Zweien)“; nascere → la für „gebären“ oder „aus dem anderen geboren“ [Quellen fehlen]

Synonyme:

[3] Adjunktion, Disjunktion

Sinnverwandte Wörter:

[1] Alternativlösung, Ausweichsmöglichkeit, Ersatz, Gegenvorschlag
[4] Alternativbewegung

Gegenwörter:

[2] Alternativlosigkeit

Oberbegriffe:

[1] Möglichkeit, Wahl

Unterbegriffe:

[1] Zuckeralternative

Beispiele:

[1] Die Alternativen sind Folgende: erstens…
[1, 2] „Die Alternative disziplinärer oder prodisziplinärer Unterricht stellt sich deshalb heute nicht mehr ernstlich: der prodiziplinäre Unterricht ist gezwungen, im Vorfeld der Wissenschaftlichkeit zu operieren.“[1]
[2] Sie stand vor der Alternative, durch die linke oder durch die rechte Tür zu gehen.
[3] „Dann gelingt die aequivalente Umformung von H** in eine numerische Normalform H*** in mehreren Schritten, wobei es immer möglich ist, daß durch Wegfallen aller Glieder einer Konjunktion oder Alternative sich einer der beiden Grenzfälle […] ergibt.“[2]
[4] „Wähl die Linke Alternative!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Alternative finden/suchen/anbieten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Alternative
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Alternative
[3] Wikipedia-Artikel „Disjunktion
[1, 2] Duden online „Alternative (Entscheidungsmoeglichkeit)

Quellen:

  1. Siegbert Warwitz: Interdisziplinäre Sporterziehung. Hofmann, Schorndorf 1974, DNB 740560026, Seite 23.
  2. Grundzüge der Mathematischen Logik, Heinrich Scholz, Gisbert Hasenjaeger. Abgerufen am 3. Oktober 2020.

Substantiv, fBearbeiten

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Alternative Alternative
Genitiv Alternativer Alternativer
Dativ Alternativer Alternativen
Akkusativ Alternative Alternative
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die Alternative die Alternativen
Genitiv der Alternativen der Alternativen
Dativ der Alternativen den Alternativen
Akkusativ die Alternative die Alternativen
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine Alternative keine Alternativen
Genitiv einer Alternativen keiner Alternativen
Dativ einer Alternativen keinen Alternativen
Akkusativ eine Alternative keine Alternativen

Worttrennung:

Al·ter·na·ti·ve, Plural: Al·ter·na·ti·ven

Aussprache:

IPA: [ˌaltɛʁnaˈtiːvə]
Hörbeispiele:   Alternative (Info)
Reime: -iːvə

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die nicht den herkömmlichen Weg geht, sondern einen alternativen Lebensplan verfolgt, der alternativen Szene zugehört

Herkunft:

vom Adjektiv alternativ

Männliche Wortformen:

[1] Alternativer

Beispiele:

[1] Sie lebte in den 70igern als Alternative in der Hippie-Gegenkultur.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Alternative (Anhänger einer Alternativbewegung)

Substantiv, mBearbeiten

Worttrennung:

Al·ter·na·tive, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:
englische Aussprache

Bedeutungen:

[1] Musikrichtung: Sammelbezeichnung für Musikgruppen und Musikformen abseits des Mainstreams

Herkunft:

aus dem Englischen
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sollten ergänzt werden.

Beispiele:

[1] Wir hörten früher nur Alternative.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Alternative hören, mögen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Alternative (Musik)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAlternative

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Alter, alter


Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Al·ter·na·ti·ve

Aussprache:

IPA: [ˌaltɛʁnaˈtiːvə]
Hörbeispiele:   Alternative (Info)
Reime: -iːvə

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural der starken Flexion des Substantivs Alternativer
  • Akkusativ Plural der starken Flexion des Substantivs Alternativer
  • Nominativ Singular der schwachen Flexion des Substantivs Alternativer
Alternative ist eine flektierte Form von Alternativer.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Alternativer.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.