Abtritt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Abtritt die Abtritte
Genitiv des Abtritts
des Abtrittes
der Abtritte
Dativ dem Abtritt
dem Abtritte
den Abtritten
Akkusativ den Abtritt die Abtritte

Worttrennung:

Ab·tritt, Plural: Ab·trit·te

Aussprache:

IPA: [ˈapˌtʁɪt]
Hörbeispiele:   Abtritt (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet: Abtreten (in vielen Bedeutungen, zum Beispiel Einkehr bei der Reise, kurze Pause, Aufgabe eines Rechts oder Abkehr von einer Meinung)
[2] Ausscheiden aus einem Amt oder Dienst
[3] Theater: Weggang von der Bühne
[4] veraltet, regional: für Toilette

Herkunft:

Ableitung eines Substantivs zum abgelauteten Stamm des Verbs abtreten (implizite Ableitung)

Sinnverwandte Wörter:

[1] Abkehr, Abtreten, Abtretung, Aufgabe, Zurücktreten
[2] Ausscheiden, Rücktritt
[3] Abgang, Abgehen
[4] Abort, Toilette; siehe auch: Verzeichnis:Deutsch/Toilette

Gegenwörter:

[2] Antritt
[3] Auftritt

Beispiele:

[1] „Cession, der Abtritt einer Forderung die man hat an einen andern.“ (1741)[1]
[2] Der Abtritt des Ministerpräsidenten war seit langem überfällig.
[2] „Knapp vier Monate nach seinem Abtritt von der politischen Bühne in Österreich bereitet der ehemalige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache sein Comeback vor.“[2]
[3] Nach seinem Abtritt kam endlich der große Star.
[4] Der Oheim ist auf dem Abtritte eingeschlafen.
[4] „Kitty ging auf den Abtritt, dann folgte sie Richard zu dem kleinen Teich im Wald, an dessen Ufer er Handtuch und Seife bereitgelegt hatte.“[3]
[4] „Assou führte ihn zu einer ganzen Reihe von solchen Abtritten und deutete auf einen, den er benutzen sollte.“[4]
[4] „Ein anderer Mann fürchtet sich, abends auf den Abtritt in den Hof zu gehen.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[4] Wikipedia-Artikel „Abtritt
[2–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abtritt
[(2), 4] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbtritt
[2, 4] The Free Dictionary „Abtritt
[2–4] Duden online „Abtritt
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Abtritt

Quellen:

  1. Teutsch-Lateinisches Wörter-Buch ..., Band 1, Johann Leonhard Frisch. Abgerufen am 9. Januar 2018.
  2. Strache bereitet Rückkehr in die Politik vor. In: Spiegel Online. 23. Januar 2020, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 24. Januar 2020).
  3. Colleen McCullough: Insel der Verlorenen. Roman. Limes, München 2001, ISBN 3-8090-2459-7, Seite 560
  4. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 276.
  5. Erwin Strittmatter: Der Laden. Roman. 1. Auflage. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1983, Seite 19.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Absicht