übertreffen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich übertreffe
du übertriffst
er, sie, es übertrifft
Präteritum ich übertraf
Konjunktiv II ich überträfe
Imperativ Singular übertriff!
Plural übertrefft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
übertroffen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:übertreffen

Worttrennung:

über·tref·fen, Präteritum: über·traf, Partizip II: über·trof·fen

Aussprache:

IPA: [yːbɐˈtʁɛfn̩]
Hörbeispiele:   übertreffen (Info)
Reime: -ɛfn̩

Bedeutungen:

[1] über seine persönlichen Leistungen hinausgehen
[2] größer / besser sein, als etwas zum Vergleich Benutztes

Herkunft:

von althochdeutsch ubartreffan, „übertreffen“

Synonyme:

[1] toppen, überbieten, überborden, überragen, überspringen

Beispiele:

[1] Er übertraf seinen Speerwurfrekord um 50 cm.
[2] Frau Deneuve übertrifft alle anderen an Eleganz.
[2] In Mathematik übertrifft er alle seine Klassenkameraden.
[2] „Mit seinen 30 Meter Länge und mitunter mehr als 150 Tonnen Gewicht übertrifft der Blauwal jedes andere Tier auf Erden.“[1]
[2] „Es übertraf zugleich die Prognosen von Analysten, die im Schnitt mit plus 6,1 Prozent gerechnet hatten.“[2]
[2] „Die Pest hat sich als Ur-Trauma in die Erinnerungskultur eingeprägt, obwohl andere Pandemien sie längst an Vernichtungspotenzial übertroffen haben.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: eine Bestmarke / einen Rekord übertreffen
[2] mit Substantiv: die (schlimmsten) Befürchtungen / Erwartungen übertreffen; die Prognosen übertreffen
[1, 2] mit Substantiv: ein Vorjahresergebnis übertreffen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „übertreffen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalübertreffen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „übertreffen
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „übertreffen
[1, 2] The Free Dictionary „übertreffen
[1, 2] Duden online „übertreffen

Quellen:

  1. Schlachten oder Streicheln. Abgerufen am 13. September 2016.
  2. China: Konjunktur belebt sich. Abgerufen am 13. September 2016.
  3. Berthold Seewald: Schwarzer Tod – „Väter und Mütter vermieden es, ihre Kinder zu pflegen“. In: Welt Online. 8. Oktober 2019, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 8. Oktober 2019).