Hauptmenü öffnen

übersprechen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich überspiele
du überspielst
er, sie, es überspielt
Präteritum ich überspielte
Konjunktiv II ich überspielte
Imperativ Singular überspiel!
Plural überspielt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
überspielt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:überspielen

Worttrennung:

über·spie·len, Präteritum: über·spiel·te, Partizip II: über·spielt

Aussprache:

IPA: [yːbɐˈʃpiːlən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Tontechnik: von einem Tonträger auf einen andern überführen
[2] etwas (durch anders erscheinendes Benehmen) zu verheimlichen suchen
[3] besser sein (spielen) als ein anderer
[4] künstlerisch: obendrüber schweben (spielen)

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb spielen mit dem Derivatem über-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] duplizieren, kopieren, überführen, übertragen
[2] kaschieren, maskieren, verheimlichen, verstecken
[3] besiegen, überlisten, überwinden
[4] begleiten, untermalen, überschweben

Gegenwörter:

[1] löschen
[2] betonen
[3] unterliegen
[4] übertönen

Beispiele:

[1] Kannst du mir das auf den MP3-Player überspielen?
[2] Durch forsches Auftreten versuchte sie, ihre Unsicherheit zu überspielen.
[3] Der Verlust war verdient, die Abwehr wurde einfach ohne eine richtige Gegenwehr überspielt.
[4] „Die Sockelzone scheint im Vordergrundsterrain wie hinter einer Welle zu versinken; fast drohend überragen die Bäume den Dachfirst. Diese Spannungszonen zwischen Gebautem und Vegetabilem überspielt die Hand Morandis mit zarten, wolkenartig schwebenden Farbtupfern, die die nackte Fläche des Hauses rätselhaft beleben.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Song überspielen
[2] seine Unruhe/Unsicherheit überspielen

Wortbildungen:

überspielbar

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überspielen
[1] canoonet „überspielen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „überspielen
[1, 2] The Free Dictionary „überspielen
[1–3] Duden online „überspielen

Quellen: