wunderhübsch

wunderhübsch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
wunderhübsch wunderhübscher am wunderhübschesten
Alle weiteren Formen: Flexion:wunderhübsch

Worttrennung:

wun·der·hübsch, Komparativ: wun·der·hüb·scher, Superlativ: am wun·der·hüb·sches·ten

Aussprache:

IPA: [ˌvʊndɐˈhʏpʃ]
Hörbeispiele:   wunderhübsch (Info)
Reime: -ʏpʃ

Bedeutungen:

[1] emotional verstärkend: überaus hübsch

Herkunft:

Ableitung zum Adjektiv hübsch mit dem Affixoid (Halbaffix) wunder-

Sinnverwandte Wörter:

[1] anmutig, berauschend, bildhübsch, bildschön, herrlich, nett, schmuck, umwerfend, wunderschön
[1] bayrisch: bildsauber

Gegenwörter:

[1] salopp: grottenhässlich
[1] umgangssprachlich: potthässlich

Oberbegriffe:

[1] hübsch

Beispiele:

[1] „Es dürfe ein kurzes Weihnachtsgedicht aufsagen und bekomme eins dieser wunderhübschen kleinen Geschenke aus dem Sack.“[1]
[1] „Nur: Auch die wunderhübscheste Geliebte kann man nicht sein Leben lang im Hochzeitskleid durchs Leben schleppen.“[2]
[1] „Denn der Neuseeländer Lloyd Jones, der für seinen Roman ‚Mister Pip‘ im vergangenen Jahr den Booker-Prize mehr als verdient gehabt hätte, hat den wunderhübschesten, untergründigsten Literaturdschungel um Mr. Watts und seine Lieblingsschülerin Matilda wuchern lassen.“[3]
[1] „So aufgeweckt ist sie, Mama. Und hübsch, sag ich dir. Wunderhübsch.[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wunderhübsch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „wunderhübsch
[1] The Free Dictionary „wunderhübsch
[1] Duden online „wunderhübsch
[1] wissen.de – Wörterbuch „wunderhübsch
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „wunderhübsch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwunderhübsch

Quellen:

  1. Julia Franck: Lagerfeuer. Roman. 1. Auflage. DuMont Literatur und Kunst Verlag, Köln 2003, ISBN 978-3-8321-7851-2, Seite 296.
  2. Wo die Liebe hinfällt. In: Rheinische Post. 18. März 2006.
  3. Elmar Krekeler: Club des toten Dichters. In: DIE WELT. 10. Mai 2008, ISSN 0173-8437, Seite 3.
  4. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 31.