woraufhin

Worttrennung:

wo·r·auf·hin

Aussprache:

IPA: [voʁaʊ̯fˈhɪn], betonend: [ˈvoːʁaʊ̯fhɪn]
Hörbeispiele:   woraufhin (Info)
Reime: -ɪn

Bedeutungen:

[1] interrogativ, nachfragend: auf was hin, wieso
[2] relativ auf das Gesagte bezogen: auf welches hin

Sinnverwandte Wörter:

[1] aus welchem Grund, warum, wieso
[1, 2] worauf, wonach
[2] dann, darauf, infolgedessen, nachfolgend

Beispiele:

[1] Woraufhin hat er denn so böse reagiert?
[2] Die Firma legte Referenzen vor, woraufhin sie den Auftrag sofort bekam.
[2] „Nein“, sagte er, woraufhin sie entgegnete: „Doch!“

Übersetzungen

Bearbeiten
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „woraufhin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalworaufhin
[1, 2] The Free Dictionary „woraufhin
[1, 2] Duden online „woraufhin