schänden (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schände
du schändest
er, sie, es schändet
Präteritum ich schändete
Konjunktiv II ich schändete
Imperativ Singular schände!
Plural schändet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschändet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schänden

Worttrennung:

schän·den, Präteritum: schän·de·te, Partizip II: ge·schän·det

Aussprache:

IPA: [ˈʃɛndn̩]
Hörbeispiele:   schänden (Info)
Reime: -ɛndn̩

Bedeutungen:

[1] durch eine frevelhafte Tat jemandes Ehre verletzen
[2] sexuell misshandeln, die sexuelle Unschuld einer Person rauben

Herkunft:

in Schande bringen (früher buchstäblich)

Synonyme:

[1] beflecken, beschmutzen, besudeln, entehren, entheiligen, entweihen, entwürdigen
[2] missbrauchen, vergewaltigen, sexuell quälen

Gegenwörter:

[1] ehren, reinwaschen, würdigen

Beispiele:

[1] Diese beiden Männer schändeten das Grabmal meiner Eltern.
[2] Ich lasse nicht zu, dass meine Tochter geschändet wird.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Grab schänden, Leichen schänden
[2] Kinder schänden

Wortbildungen:

[1, 2] Schändung
[1] Leichenschändung
[2] Kinderschänder

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schänden
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalschänden
[1] The Free Dictionary „schänden
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schänder, schinden, senden