entheiligen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich entheilige
du entheiligst
er, sie, es entheiligt
Präteritum ich entheiligte
Konjunktiv II ich entheiligte
Imperativ Singular entheilig!
entheilige!
Plural entheiligt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
entheiligt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:entheiligen

Worttrennung:

ent·hei·li·gen, Präteritum: ent·hei·lig·te, Partizip II: ent·hei·ligt

Aussprache:

IPA: [ɛntˈhaɪ̯lɪɡn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] einem Ort oder Gegenstand den spirituellen (heiligen) Wert nehmen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb heiligen mit dem Derivatem ent-

Sinnverwandte Wörter:

[1] beschmutzen, entehren, entweihen, profanisieren, schänden

Beispiele:

[1] Die Barbaren überfielen und plünderten das Dorf und entheiligten die Kirche.
[1] Lautes Rasenmäherbrummen und das bei einer Grillparty lärmende Volk entheiligen in ihren Augen den Sonntag.

Wortbildungen:

Entheiligung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „entheiligen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „entheiligen
[1] The Free Dictionary „entheiligen
[1] Duden online „entheiligen