puer (Latein)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ puer puerī
Genitiv puerī puerōrum
Dativ puerō puerīs
Akkusativ puerum puerōs
Vokativ puer puerī
Ablativ puerō puerīs

Nebenformen:

puerus

Worttrennung:

pu·er, Plural: pu·e·ri

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   puer (klassisches Latein) (Info)

Bedeutungen:

[1] Kind
[2] Junge, Knabe
[3] Sohn
[4] Sklave, Diener

Herkunft:

seit Livius Andronicus als Femininum bezeugtes Erbwort aus dem uritalischen *puwero-, das sich auf das indogermanische *ph₂u-ero- ‚kleiner‘ zurückführen lässt; jedoch würde *ph₂u-ero- vielmehr *pawero- hervorbringen, sodass es sich vermutlich um eine jüngere Bildung im Uritalischen zu einem Stamm *pau- / *pu- ‚klein, jung‘ (wie lateinisch paucus → la) oder dem Stamm von pubes → la handelt;[1] vergleiche oskisch puklum → osc, pälignisch purlois → pgn sowie sanskritisch पुत्र (putra-) → sa und awestisch puθrō[2]

Synonyme:

[1] infans
[2] adulescentulus, catulus
[4] servus

Weibliche Wortformen:

[2] puera

Verkleinerungsformen:

[2] puellus

Oberbegriffe:

[1, 2] homo, infans

Beispiele:

[1]
[2] Puer in horto ludit.
Der Knabe spielt im Garten.

Wortbildungen:

puerascere, puerilis, puerilitas, pueritia, puerulus

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, „puer“, Seite 416
[1–4] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „puer“ (Zeno.org)
[1–4] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „puer
[1–4] dict.cc Latein-Deutsch, Stichwort: „puer

Quellen:

  1. Michiel de Vaan: Etymological Dictionary of Latin and the other Italic Languages. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2008, ISBN 978-90-04-16797-1 (Band 7 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), Seite 496.
  2. Alfred Ernout, Alfred Meillet: Dictionnaire étymologique de la langue latine. Histoire des mots. durch Jacques André vermehrte und korrigierte Neuauflage der 4. Auflage. Klincksieck, Paris 2001, ISBN 2-252-03277-4, Seite 543.

Substantiv, fBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ puer puerī
Genitiv puerī puerōrum
Dativ puerō puerīs
Akkusativ puerum puerōs
Vokativ puere puerī
Ablativ puerō puerīs

Nebenformen:

puera

Worttrennung:

pu·er, Genitiv: pu·e·ri

Bedeutungen:

[1] weibliches Kind; Mädchen, Tochter

Sinnverwandte Wörter:

[1] filia, puella

Beispiele:

[1] „sancta puer Saturni filia regina“ (Andr. poet. 12)[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „puer“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 2067-2068.
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „puer“ Seite 1667.

Quellen:

  1. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 25.