plädieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: bitte die Bedeutung im Rechtswesen ergänzen


Person Wortform
Präsens ich plädiere
du plädierst
er, sie, es plädiert
Präteritum ich plädierte
Konjunktiv II ich plädierte
Imperativ Singular plädiere!
plädier!
Plural plädiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
plädiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:plädieren
 
[1] ein Verteidiger plädiert

Worttrennung:

plä·die·ren, Präteritum: plä·dier·te, Partizip II: plä·diert

Aussprache:

IPA: [plɛˈdiːʁən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas befürworten

Herkunft:

von französisch plaider → fr „plädieren, prozessieren“

Sinnverwandte Wörter:

[1] befürworten

Gegenwörter:

[1] ablehnen, verweigern

Beispiele:

[1] Ich plädiere für ein mehrstufiges Wahlverfahren.
[1] Der Verteidiger plädierte auf Freispruch seines Mandanten.
[1] „Der Waldbesitzerverband plädiert nun für mehr Vielfalt (mehr Mischwälder) und die Aufforstung durch trockenresistente Arten wie die nordamerikanische Küstentanne oder die Douglasie.“[1]

Wortbildungen:

Plädoyer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „plädieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalplädieren

Quellen:

  1. Robert Hausen: Der Boden vergisst nicht. dwd.de, Deutscher Wetterdienst Vorhersage- und Beratungszentrale, Offenbach, Deutschland, 19. Januar 2020, abgerufen am 21. Januar 2020.