geruhen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich geruhe
du geruhst
er, sie, es geruht
Präteritum ich geruhte
Konjunktiv II ich geruhte
Imperativ Singular geruh!
geruhe!
Plural geruht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geruht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:geruhen

Worttrennung:

ge·ru·hen, Präteritum: ge·ruh·te, Partizip II: ge·ruht

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʁuːən]
Hörbeispiele:
Reime: -uːən

Bedeutungen:

[1] spöttisch, ironisch, sonst veraltet: gnädig einem Ansinnen/Wunsch zustimmen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb ruhen mit dem Derivatem ge-

Sinnverwandte Wörter:

[1] belieben, bequemen, durchringen, herablassen, zustimmen

Gegenwörter:

[1] weigern

Beispiele:

[1] Wann geruht denn das Fräulein Tochter aufzustehen?
[1] „S*- Majestät geruhten Sich die öffentlichen Autoritäten und die zahlreich anwesenden Gutsbesitzer vorstellen zu lassen, und nahmen daselbst das Nachtlager.“ (1823)[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] geruhen zu kommen/antworten, geruht der Herr/die Dame

Wortbildungen:

geruhsam

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „geruhen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „geruhen
[1] The Free Dictionary „geruhen
[1] Duden online „geruhen

Quellen:

  1. Der Oesterreichische Beobachter: 1823,10/12. Abgerufen am 26. August 2019.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: hungere