frappieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich frappiere
du frappierst
er, sie, es frappiert
Präteritum ich frappierte
Konjunktiv II ich frappierte
Imperativ Singular frappiere!
frappier!
Plural frappiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
frappiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:frappieren

Worttrennung:

frap·pie·ren, Präteritum: frap·pier·te, Partizip II: frap·piert

Aussprache:

IPA: [fʁaˈpiːʁən]
Hörbeispiele:   frappieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] stutzig machen, in Erstaunen versetzen, erstaunen, verblüffen, überraschen
[2] etwas schnell mittels Eis und/oder Salz und Wasser kühlen

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von französisch frapper → fr „schlagen“ entlehnt[1]

Synonyme:

[1] befremden, schlagen, treffen, verblüffen, verdutzen, überraschen, umhauen

Gegenwörter:

[2] chambrieren

Oberbegriffe:

[1] überraschen

Beispiele:

[1] Vieles ist darauf angelegt, zu frappieren.
[1] „Das war der Gedanke, der mich am meisten frappierte.[2]
[1] „Was die Kommentatoren am meisten frappierte, war das Selbstbewusstsein der Beschuldigten.“[3]
[2] Diese Weinflasche wurde frappiert.

Wortbildungen:

frappant, frappierend, frappiert

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Goethe-Wörterbuch „frappieren
[1] Josef Müller (Bearbeiter und Herausgeber), ab Band Ⅶ herausgegeben von Karl Meisen, Heinrich Dittmaier und Matthias Zender: Rheinisches Wörterbuch. 9 Bände. Bonn und Berlin 1928–1971, Stichwort „frappieren“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „frappieren
[1, 2] Duden online „frappieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfrappieren
[1] The Free Dictionary „frappieren
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „frappieren
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „frappieren“ auf wissen.de
[1, 2] wissen.de – Lexikon „frappieren
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3: „frappieren“, Seite 418

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „frappieren“, Seite 312.
  2. Elias Canetti: Die Fackel im Ohr. Lebensgeschichte 1921-1931. Carl Hanser Verlag, München/Wien 1980, Seite 259. ISBN 3-446-13138-8.
  3. Michel Houellebecq: Lanzarote. 2. Auflage. DuMont Buchverlag, Köln 2017 (übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel), ISBN 978-3-8321-6354-9, Seite 70. Französisches Original 2000.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Frappieren