Hauptmenü öffnen

fällen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich fälle
du fällst
er, sie, es fällt
Präteritum ich fällte
Konjunktiv II ich fällte
Imperativ Singular fälle!
Plural fällt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefällt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:fällen
 
[1] einen Baum fällen
 
[2] Paris fällt ein Urteil

Worttrennung:
fäl·len, Präteritum: fäll·te, Partizip II: ge·fällt

Aussprache:
IPA: [ˈfɛlən]
Hörbeispiele:   fällen (Info)
Reime: -ɛlən

Bedeutungen:
[1] von Bäumen: mit Axt, Säge oder anderem Hilfsmittel roden
[2] von einer Entscheidung: etwas verbindlich festlegen
[3] Chemie: sich aus einer Lösung ausscheiden, absondern

Beispiele:
[1] Der Holzfäller fällt den Baum für die Weiterverarbeitung im Sägewerk.
[1] Durch die unnötige Umgestaltung der Landschaft werden viele Bäume gefällt und viele Kleintiere verlieren ihre Heimat.
[2] Die Geschworenen haben ihr Urteil längst gefällt.
[2] Du musst jetzt eine Entscheidung fällen.
[3] Das Salz muss aus der Lösung gefällt werden.

Charakteristische Wortkombinationen:
[2] eine Entscheidung, ein Urteil fällen

Wortbildungen:
Fällung
[1] Holzfäller, Fällkeil, Fälltechnik

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fällen
[1–3] Duden online „fällen
[1, 2] canoonet „fällen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonfällen
[1, 2] The Free Dictionary „fällen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fellen, Fallen, fallen