aussondern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich sondere aus
du sonderst aus
er, sie, es sondert aus
Präteritum ich sonderte aus
Konjunktiv II ich sonderte aus
Imperativ Singular sonder aus!
sondere aus!
Plural sondert aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgesondert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aussondern

Worttrennung:

aus·son·dern, Präteritum: son·der·te aus, Partizip II: aus·ge·son·dert

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌzɔndɐn]
Hörbeispiele:   aussondern (Info)

Bedeutungen:

[1] aus einer bestimmten Menge (etwas Ungeeignetes, Unbrauchbares) heraussuchen und entfernen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs sondern mit dem Präfix (Derivatem) aus-

Sinnverwandte Wörter:

[1] auslesen, absondern, ausgliedern, aussortieren, eliminieren, entfernen, isolieren, selektieren, separieren, trennen

Beispiele:

[1] „Eine Alternative scheint nicht offenzustehen – droht bei Versäumnis doch der Zwang zur ‚Triage‘, in der wir Menschen zum Sterbenlassen aussondern, obwohl wir sie prinzipiell hätten retten können.“[1]
[1] „Dabei müsste auch rechtlich geprüft werden, ob Versicherer mit dem neuen Tarifmodell nicht das Prinzip der Versicherung sprengen – indem sie alle Risikokandidaten aussondern und nur diejenigen versichern, die die wenigsten Probleme bereiten.“[2]
[1] „Die amerikanischen Behörden sollten jene aussondern, die feindliche Einstellungen gegen die USA und ihre Prinzipien hätten.“[3]
[1] „Als 1937 in der Aktion ‚Entartete Kunst‘ alle deutschen Museen missliebige Kunstwerke aussondern mussten, meldete das Stuttgarter Kunstmuseum stolz, dass sich in seinem längst ‚gesäuberten‘ Bestand kein einziges abzugebendes befände.“[4]
[1] „‚Diese Diagnostik kann nicht heilen, sondern nur kranke Embryonen aussondern,‘ sagte Nickels.“[5]

Wortbildungen:

Aussonderung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aussondern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „aussondern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaussondern
[1] The Free Dictionary „aussondern
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „aussondern

Quellen:

  1. Olivia Mitscherlich-Schönherr: Wie wir unser Leben noch gestalten können. In: FAZ.NET. 19. April 2020, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 17. Juli 2021).
  2. Niklas Maak: Die Veröffentlichung unserer Körper. In: FAZ.NET. 28. November 2014, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 17. Juli 2021).
  3. Trump will Einwanderer verschärft überprüfen. In: NZZOnline. 16. August 2016, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 17. Juli 2021).
  4. Stefan Trinks: Kunst im Dienst der Diktatur. In: FAZ.NET. 11. August 2020, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 17. Juli 2021).
  5. Kirchentag diskutiert „Macht des Geldes“. In: FAZ.NET. 15. Juni 2001, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 17. Juli 2021).