Hauptmenü öffnen

Zecke (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Zecke

die Zecken

Genitiv der Zecke

der Zecken

Dativ der Zecke

den Zecken

Akkusativ die Zecke

die Zecken

 
[1] Zecke der Art Ixodes hexagonus

Nebenformen:

österreichisch: Zeck

Worttrennung:

Ze·cke, Plural: Ze·cken

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sɛkə]
Hörbeispiele:   Zecke (Info)
Reime: -ɛkə

Bedeutungen:

[1] Biologie: parasitisch lebendes Spinnentier
[2] abwertend: eine Person mit linker politischer Gesinnung

Herkunft:

mittelhochdeutsch zeche, zecke, althochdeutsch zehho, zeck(o), westgermanisch *tekkōn, belegt seit dem 11. Jahrhundert[1]

Oberbegriffe:

[1] Milbe

Unterbegriffe:

[1] Auwaldzecke, Gemeiner Holzbock, Fuchszecke, Hirschzecke, Igelzecke, Lederzecke, Ohrenzecke, Reliktzecke, Schafzecke, Schildzecke, Taigazecke, Taubenzecke

Beispiele:

[1] Zecken sind potentielle Überträger von Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), Borreliose und anderen Infektionskrankheiten.
[1] „Nach dem Ausflug hatte Renate eine Zecke im Oberschenkel.“[2]
[1] „Kein Wunder, dass Zecken so unbeliebt sind.“[3]
[1] „Dann, nach der Vorspeise, steht er plötzlich wieder vor dem Tisch und sagt, er habe eine dicke, mit Blut vollgesogene Zecke im Bein, die er nicht rausbekäme, und er würde jetzt mit einem Taxi, das vom Boot aus gerufen wurde, nach Kehl ins Krankenhaus fahren.“[4]

Wortbildungen:

Zeckenaktivität, Zeckenbiss, Zeckenentferner, Zeckenentfernung, Zeckenerkrankung, Zeckenfalle, Zeckenfieber, Zeckengebiet, Zeckenhalsband, Zeckenimpfung, Zeckenkarte, Zeckenkopf, Zeckenkrankheit, Zeckenmittel, Zeckenpinzette, Zeckenprophylaxe, Zeckensaison, Zeckenschutz, Zeckenstich, Zeckentest, Zeckenwetter, Zeckenzange, Zeckenzeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Zecke (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Zecke
[2] Wikipedia-Artikel „Zecke (Schimpfwort)
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zecke
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zecke
[*] canoonet „Zecke
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZecke
[1, 2] The Free Dictionary „Zecke
[1] Duden online „Zecke

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Zecke“, Seite 1005.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 146.
  3. Kaya Yanar: Made in Germany. 3. Auflage. Wilhelm Heyne, München 2011, ISBN 978-3-453-60204-5, Seite 221.
  4. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 177.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Hecke, Zicke