Hauptmenü öffnen

Verkehrsweg (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Verkehrsweg

die Verkehrswege

Genitiv des Verkehrswegs
des Verkehrsweges

der Verkehrswege

Dativ dem Verkehrsweg
dem Verkehrswege

den Verkehrswegen

Akkusativ den Verkehrsweg

die Verkehrswege

 
[1] Straßen als Verkehrswege

Worttrennung:

Ver·kehrs·weg, Plural: Ver·kehrs·we·ge

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈkeːɐ̯sˌveːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Strecke: ein Weg, auf dem Verkehr1 stattfindet

Herkunft:

Determinativkompositum aus Verkehr, Fugenelement -s und Weg

Synonyme:

[1] Linie, Verkehrsverbindung

Oberbegriffe:

[1] Strecke

Unterbegriffe:

[1] Flughafen, Gehweg, Gleis, Hafen, Radweg, Straße u.a.

Beispiele:

[1] „Auf Verkehrswegen im Tagbau sind Ausweichen für Begegnungsverkehr, Reversier- und Umkehrplätze in ausreichender Anzahl und Breite vorzusehen.“[1]
[1] „Überflutet wurden dafür die Flussniederungen des Chagres, des bis dato schnellsten Verkehrsweges durch Panama, hochfrequentiert besonders in der Mitte des 19. Jahrhunderts, als in Kalifornien der Goldrausch begann.“[2]
[1] „Fast 500 Schiffe mussten für Tage ihre Fahrt unterbrechen, und als die Sperrung eines der zentralen Verkehrswege Europas aufgehoben wurde, blieben noch immer drei Container vermisst.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

Automobil, Fahrzeug, Flugzeug, Motorrad, Schiff, Zug

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Verkehrsweg
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verkehrsweg
[*] canoo.net „Verkehrsweg
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Verkehrsweg
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVerkehrsweg
[1] Duden online „Verkehrsweg

Quellen:

  1. Österreichische Tagbauarbeitenverordnung , Fassung vom 10. Jänner 2016, § 7. (4)
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 117. Norwegisches Original 2016.
  3. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 175. Druckfehler korrigiert.