Vaterland (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Vaterland

die Vaterländer

Genitiv des Vaterlandes
des Vaterlands

der Vaterländer

Dativ dem Vaterland
dem Vaterlande

den Vaterländern

Akkusativ das Vaterland

die Vaterländer

Worttrennung:

Va·ter·land, Plural: Va·ter·län·der

Aussprache:

IPA: [ˈfaːtɐˌlant]
Hörbeispiele:   Vaterland (Info)

Bedeutungen:

[1] Land, aus dem man stammt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Vater und Land;
bezeugt ist das Wort seit dem 11. Jahrhundert: althochdeutsch faterlant, mittelhochdeutsch vaterlant[1] „Heimat, Himmel“[2]

Synonyme:

[1] Geburtsland, Heimat, Heimatland, Herkunftsland, Ursprungsland

Gegenwörter:

[1] Ausland

Oberbegriffe:

[1] Land

Beispiele:

[1] „Sie ist von Werten wie Stolz getragen und von Worten wie Vaterland.[3]
[1] „Mit keinem anderen Fluß unseres Vaterlandes, sagte ich mir, ist die Mosel zu vergleichen.“[4]
[1] „Als der Krieg beginnt, ist Klaus gerade mal 19 Jahre alt und überzeugt davon, für sein Vaterland kämpfen zu müssen.“[5]

Redewendungen:

[1] mit Herz und Hand fürs Vaterland

Wortbildungen:

vaterländisch, Vaterlandsliebe, vaterlandslos, Vaterlandsverräter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Vaterland
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vaterland
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Vaterland
[1] The Free Dictionary „Vaterland
[1] Duden online „Vaterland
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVaterland

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9
  2. Duden online „Vaterland
  3. Klaus Brinkbäumer & Marc Hujer: Ein Held und ein Gezeichneter. In: DER SPIEGEL 35, 2008, Seite 111-120, Zitat Seite 116
  4. Rudolf G. Binding: Moselfahrt aus Liebeskummer. Novelle einer Landschaft. Bertelsmann Lesering, ohne Ortsangabe, ohne Jahresangabe, Seite 14f. Erstveröffentlichung 1932.
  5. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 23.