Seetier (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Seetier die Seetiere
Genitiv des Seetiers
des Seetieres
der Seetiere
Dativ dem Seetier
dem Seetiere
den Seetieren
Akkusativ das Seetier die Seetiere

Worttrennung:

See·tier, Plural: See·tie·re

Aussprache:

IPA: [ˈzeːˌtiːɐ̯]
Hörbeispiele:   Seetier (Info)

Bedeutungen:

[1] Tier, das im Meer/in der See lebt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven See und Tier

Synonyme:

[1] Meerestier

Oberbegriffe:

[1] Meereslebewesen, Tier, Wasserlebewesen, Wassertier

Unterbegriffe:

[1] Koralle, Meeresfisch, Meeressäugetier, Meeresschildkröte, Meeresschnecke, Robbe, Seeanemone, Seefisch, Seegurke, Seehund, Seeigel, Seekuh, Seeschlange, Seestern, Tintenfisch, Wal

Beispiele:

[1] „Zwei große Schaufenster waren ausgelegt mit Fischen und Seetieren.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Seetier
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „Seetier
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Seetier

Quellen:

  1. Erich Maria Remarque: Das gelobte Land. Roman (Fragment). Kiepenheuer & Witsch, Köln 1998, ISBN 3-462-02695-X, Seite 50. Grundlage des Textes: Manuskript 1970.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: eierest, seierte