Hauptmenü öffnen

Schienenfahrzeug (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Schienenfahrzeug

die Schienenfahrzeuge

Genitiv des Schienenfahrzeuges
des Schienenfahrzeugs

der Schienenfahrzeuge

Dativ dem Schienenfahrzeug
dem Schienenfahrzeuge

den Schienenfahrzeugen

Akkusativ das Schienenfahrzeug

die Schienenfahrzeuge

 
[1] eine Dampflokomative ist auch ein Schienenfahrzeug

Worttrennung:

Schie·nen·fahr·zeug, Plural: Schie·nen·fahr·zeu·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʃiːnənˌfaːɐ̯t͡sɔɪ̯k]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Fahrzeug, das auf einer oder mehreren Schienen fährt; schienengebundenes Fahrzeug

Herkunft:

Determinativkompositum aus Schiene, Fugenelement -n und Fahrzeug

Gegenwörter:

[1] Luftfahrzeug, Straßenfahrzeug, Wasserfahrzeug

Oberbegriffe:

[1] Fahrzeug, Transportmittel

Unterbegriffe:

[1] Lokalbahn, Lokomotive, S-Bahn, Schienenbus, Stadtbahn, Straßenbahn, Triebwagen, U-Bahn, Waggon

Beispiele:

[1] „Das 1942 von Ernst Stadler als Konstruktionsbüro in Zürich gegründete Unternehmen hat lange in kleinem Rahmen Schienenfahrzeuge konstruiert, vor allem Einzelanfertigungen wie Industrielokomotiven für Fabriken, Gruben oder Kraftwerkstollen.“[1]
[1] „Porterbrook verfügt über ein breites Spektrum an Schienenfahrzeugen für den Passagier- und Frachtverkehr und vermietet diesen Bestand an Zug- und Güterverkehrsbetreiber in Großbritannien im Rahmen von langfristigen Leasingerträgen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Schienenfahrzeug“, Seite 939.
[1] Wikipedia-Artikel „Schienenfahrzeug
[1] Duden online „Schienenfahrzeug
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schienenfahrzeug
[1] canoonet „Schienenfahrzeug
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchienenfahrzeug
[1] The Free Dictionary „Schienenfahrzeug
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Schienenfahrzeug

Quellen: