Potsdam (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Potsdam
Genitiv (des Potsdam)
(des Potsdams)

Potsdams
Dativ (dem) Potsdam
Akkusativ (das) Potsdam
 
[1] Potsdam - Friedenskirche

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Potsdam“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Pots·dam, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈpɔt͡sdam]
Hörbeispiele:   Potsdam (Info),   Potsdam (Info)

Bedeutungen:

[1] Stadt in Deutschland, Hauptstadt von Brandenburg

Abkürzungen:

[1] P, Pdm

Oberbegriffe:

[1] Hauptstadt

Beispiele:

[1] Potsdam liegt südwestlich von Berlin.
[1] „Potsdams Oberbürgermeister drohte die Abwahl per Bürgerentscheid, was kurz darauf auch geschah — ein bislang einmaliger Vorgang in einer deutschen Landeshauptstadt!“[1]
[1] „Potsdam war die Wiege des preußischen Militarismus und Imperialismus.“[2]
[1] „Nur in Potsdam und Halle hatte ich Erfolg bei diesem Aufnahmetest und entschied mich dann für Potsdam, weil diese Stadt in der Nähe von Berlin liegt.“[3]

Wortbildungen:

Potsdamer, Potsdamerin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Potsdam
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPotsdam
[1] The Free Dictionary „Potsdam

Quellen:

  1. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-3455501148, Seite 106.
  2. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 165.
  3. Abbas Khider: Deutsch für alle. Das endgültige Lehrbuch. 5. Auflage. Carl Hanser, München 2019, ISBN 978-3-446-26170-9, Seite 50.