Montagabend (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Montagabend

die Montagabende

Genitiv des Montagabends

der Montagabende

Dativ dem Montagabend

den Montagabenden

Akkusativ den Montagabend

die Montagabende

Worttrennung:

Mon·tag·abend, Plural: Mon·tag·aben·de

Aussprache:

IPA: [ˌmoːntaːkˈʔaːbn̩t]
Hörbeispiele:   Montagabend (Info)

Bedeutungen:

[1] der Abend eines Montages

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Montag und Abend

Gegenwörter:

[1] nach Zeit: Dienstagabend, Donnerstagabend, Freitagabend, Mittwochabend, Samstagabend (auch Sonnabendabend), Sonntagabend
[1] nach Zeit: Montagfrüh, Montagmittag, Montagmorgen, Mittwochnachmittag, Montagnacht, Montagvormittag

Oberbegriffe:

[1] Abend, Tageszeit, Zeitraum, Zeit

Beispiele:

[1] Ist bald Montagabend?
[1] An acht Montagabenden findet unser Kurs statt.
[1] „Erst der französische Sender TV5 Monde, nun „Le Soir“: Für mehrere Stunden musste Montagabend die Internetseite der belgischen Zeitung wegen einer Hackerattacke vom Netz genommen werden.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Montagabend
[1] Duden online „Montagabend
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Montagabend
[1] canoonet „Montagabend
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMontagabend

Quellen: