Montagfrüh (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, artikellosBearbeiten

Anmerkung:

Die Schreibweise Montagfrüh anstelle von Montag früh ist zumindest in Österreich gültig („Wir treffen uns Montagfrüh“, aber: „Wir treffen uns am Montag früh“): In der 43. Auflage des Österreichischen Wörterbuchs findet sich das Beispiel sich Dienstagfrüh treffen. Ansonsten ist sie strittig. Laut dem Zweifelsfälleduden[1] wird früh als nachgetragenes Adjektiv nur getrennt geschrieben. Weiteres zum Thema findet sich unter Diskussion:Dienstagfrüh.

Worttrennung:

Mon·tag·früh, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmoːntaːkˌfʁyː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Früh am Montag

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Montag und Früh

Synonyme:

[1] Montagmorgen; montagmorgens

Gegenwörter:

[1] nach Tagesabschnitten: Montagabend, Montagmittag
[1] nach Wochentagen: Dienstagfrüh, Donnerstagfrüh, Freitagfrüh, Mittwochfrüh, Samstagfrüh (Sonnabendfrüh), Sonntagfrüh

Oberbegriffe:

[1] Montagvormittag

Beispiele:

[1] Montagfrüh werde ich zum Zahnarzt gehen. Der Termin ist um 9 Uhr 30.
[1] Auf vereister Autobahn kam es Montagfrüh zu einem Verkehrsunfall, wobei drei Personen verletzt wurden.
[1] „Allerdings bestätigte er den bisher angenommen Tatzeitpunkt Montagfrüh um 7 Uhr.“[2]
[1] „Daher finden Umzüge meist zwischen Freitagmittag und Montagfrüh statt.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Montagfrüh
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Montagfrüh
[1] Duden online „Montagfrüh
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMontagfrüh

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle. Richtiges und gutes Deutsch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 8. Auflage. Band 9, Dudenverlag, Berlin 2016, ISBN 978-3-411-91239-1, Eintrag „Dienstag“
  2. Tiroler Familientragödie: Obduktion bestätigt Tatzeitpunkt. In: DiePresse.com. 14. November 2012, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 1. August 2016).
  3. Franziska Zoidl: Wenn alte Möbel nicht ins neue Büro passen. In: Der Standard digital. 20. Juli 2016 (URL, abgerufen am 1. August 2016).