Harburg (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Harburg
Genitiv (des Harburg)
(des Harburgs)

Harburgs
Dativ (dem) Harburg
Akkusativ (das) Harburg

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Harburg“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Har·burg, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈhaːɐ̯bʊʁk]
Hörbeispiele:   Harburg (Info)
Reime: -aːɐ̯bʊʁk

Bedeutungen:

[1] eine Stadt in Bayern, Deutschland
[2] Landkreis in Niedersachsen
[3] Verwaltungsbezirk von Hamburg
[4] Stadtteil von Hamburg

Synonyme:

[3] Hamburg-Harburg

Oberbegriffe:

[1] Stadt

Beispiele:

[1] Harburg liegt im Südosten von Deutschland.
[2] Früher gehörte das Gebiet vom Landkreis Harburg zur preußischen Provinz Hannover.
[2] Der Landkreis Harburg bildet zusammen mit dem Landkreis Stade die Grenze zwischen Niedersachsen und Hamburg.
[3] Der Bezirk Harburg bildet den Großteil des Südwestens von Hamburg.
[3] „Hamburg besaß Postanstalten in Harburg und Ritzebüttel, vor dem 30. Juni 1866 auch eine Postagentur auf Helgoland.“[1]
[4] Der eigentliche Stadtteil Harburg ist nur ein kleiner Teil des gleichnamigen Bezirks.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Harburg anlangen, in Harburg arbeiten, sich in Harburg aufhalten, in Harburg aufwachsen, Harburg besuchen, durch Harburg fahren, nach Harburg fahren, über Harburg fahren, nach Harburg kommen, nach Harburg gehen, in Harburg leben, nach Harburg reisen, aus Harburg stammen, in Harburg verweilen, nach Harburg zurückkehren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Wikipedia-Artikel „Harburg
[4] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHarburg
[1] wissen.de – Lexikon „Harburg (Stadt in Bayern)
[2] wissen.de – Lexikon „Harburg
[1, 2] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Harburg“ (Wörterbuchnetz), „Harburg“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Andreas Birken: MICHEL-ATLAS zur Deutschland-Philatelie mit CD-ROM. Deutschland, Europa und Übersee. 3., völlig neu gestaltete Auflage. Schwaneberger, Unterschleißheim 2012, ISBN 978-3-95402-039-3, Seite 64.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Hamburg, Marburg