Geisterbahn (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Geisterbahn

die Geisterbahnen

Genitiv der Geisterbahn

der Geisterbahnen

Dativ der Geisterbahn

den Geisterbahnen

Akkusativ die Geisterbahn

die Geisterbahnen

 
[1] Geisterbahn im Wiener Prater

Worttrennung:

Geis·ter·bahn, Plural: Geis·ter·bah·nen

Aussprache:

IPA: [ˈɡaɪ̯stɐˌbaːn]
Hörbeispiele:   Geisterbahn (Info)

Bedeutungen:

[1] in Vergnügungsparks oder auf Rummelplätzen installierte, überdachte Bahn, in der die mitfahrenden Besucher durch schaurige Effekte und Erscheinungen ein leichtes Gruseln erleben sollen

Abkürzungen:

G-Bahn

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Geist und Bahn sowie dem Fugenelement -er

Synonyme:

[1] Gruselkabinett, Horrorkabinett

Gegenwörter:

[1] Märchenbahn, Nostalgiebahn, Streichelzoo

Oberbegriffe:

[1] Bahn, Fahrgeschäft, Freizeiteinrichtung

Beispiele:

[1] Die Liga ähnelt einer Geisterbahn: Keiner weiß, welcher Schrecken hinter der nächsten Ecke lauert – oder welche Erleichterung.[1]
[1] Der Prater, ein Phobienparadies, sagt Elfriede Jelinek dazu und posiert mit einem großen Gorilla, während Veruschka als Barbarella durch die Geisterbahn turnt und Peter Fitz mit sonorer Stimme Prater-Texte von Elias Canetti bis Erich Kästner vorliest.[2]
[1] Betreiber von Fahrgeschäften für Familien sind hingegen skeptisch: „Fußballfans fahren nicht Geisterbahn. Meine Kunden haben schon gesagt, dass sie uns während der EM meiden werden“, so Alice Kolnhofer.[3]
[1] Downtown Detroit, eine Geisterstadt. Wie in der Geisterbahn verlässt man den Wagen besser nicht.[4]
[1] Ein wildes literarisches Gebilde, eine Fahrt durch die Geisterbahn, aus der niemand aussteigen darf.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Geisterbahn der Gefühle, Geschichte; beste, größte, innovativste, längste, mobile, modernste, transportable, unterirdische Geisterbahn

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Geisterbahn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geisterbahn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeisterbahn
[1] The Free Dictionary „Geisterbahn

Quellen:

  1. Andreas Lesch: Geisterbahnfahrt. In: Berliner Zeitung Online. 26. Februar 2007, ISSN 0947-174X (URL, abgerufen am 16. November 2011).
  2. Die Welt ist eine Geisterbahn. Filmkunst. In: Der Tagesspiegel Online. 13. September 2007 (URL, abgerufen am 16. November 2011).
  3. Ulrike Weiser: Prater: Eine Zukunft, die keiner will?. In: DiePresse.com. 14. März 2008, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 16. November 2011).
  4. Detroit Auto Show: Die Feste fallen aus. In: DiePresse.com. 12. Januar 2007, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 16. November 2011).
  5. Susanne Schaber: Süßes und Saures. In: DiePresse.com. ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 16. November 2011).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Geisterbanner