Februartag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Februartag

die Februartage

Genitiv des Februartages
des Februartags

der Februartage

Dativ dem Februartag
dem Februartage

den Februartagen

Akkusativ den Februartag

die Februartage

Worttrennung:

Fe·b·ru·ar·tag, Plural: Fe·b·ru·ar·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈfeːbʁuaːɐ̯ˌtaːk]
Hörbeispiele:   Februartag (Info)

Bedeutungen:

[1] Tag im Februar

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Februar und Tag

Gegenwörter:

[1] Apriltag, Augusttag, Dezembertag, Januartag, Julitag, Junitag, Maitag, Märztag, Oktobertag, Novembertag, Septembertag

Oberbegriffe:

[1] Wintertag, Tag

Unterbegriffe:

[1] Valentinstag

Beispiele:

[1] Milena kam an einem Februartag.
[1] „Es war ein schwarzer Tag für alle deutschen Schnellfahrer - denn an diesem Februartag begann das Zeitalter der Radarfallen.“[1]
[1] „Es ist ein milder, fast warmer Februartag, die Sonne scheint, und wir knöpfen die Jacken auf.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Februartag
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFebruartag
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Februartag

Quellen:

  1. Vom Blitzer getroffen. Abgerufen am 22. September 2018.
  2. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 227.