Eigelb (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Eigelb

die Eigelbe

Genitiv des Eigelbs

der Eigelbe

Dativ dem Eigelb

den Eigelben

Akkusativ das Eigelb

die Eigelbe

 
[1] rohes Eigelb

Worttrennung:

Ei·gelb, Plural: Ei·gel·be

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯ɡɛlp]
Hörbeispiele:   Eigelb (Info)   Eigelb (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Biologie, Gastronomie: innerer Dotterbereich eines Eies[2][3], der die Nährstoffe für den heranwachsenden Embryo beinhaltet; und Speisezutat

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Ei und dem Adjektiv gelb

Synonyme:

[1] Dotter, Eidotter

Gegenwörter:

[1] Albumen, Eiklar, Eiweiß

Oberbegriffe:

[1] Ei

Unterbegriffe:

[1] Enten-Eigelb, Gänse-Eigelb, Hühnereigelb, Wachtel-Eigelb

Beispiele:

[1] Für eine Mayonnaise schlägt man Eigelb mit Öl auf.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Dotter
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Eigelb
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eigelb
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEigelb
[1] Duden online „Eigelb

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Giebel