Hauptmenü öffnen

Derivat (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Derivat

die Derivate

Genitiv des Derivats
des Derivates

der Derivate

Dativ dem Derivat
dem Derivate

den Derivaten

Akkusativ das Derivat

die Derivate

Worttrennung:

De·ri·vat, Plural: De·ri·va·te

Aussprache:

IPA: [ˌdeʁiˈvaːt]
Hörbeispiele:   Derivat (Info),   Derivat (Österreich) (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] Linguistik: abgeleitetes Wort
[2] Chemie: chemische Verbindung, die sich formell von einer einfacheren ableiten lässt
[3] Produkt oder Entwurf, welcher sich von einem anderen Produkt oder Entwurf ableitet

Abkürzungen:

Deriv.

Herkunft:

von gleichbedeutend lateinisch dērīvātum → la „abgeleitet“ entlehnt, Partizip Perfekt zum Verb dērīvāre → la „ableiten“[1][2]

Synonyme:

[1] Ableitung, Derivativum, Derivativ, Derivatum

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ableitung, Derivation
[2] Abkömmling
[3] Fork, Ableger, Spinoff, Modell

Oberbegriffe:

[1] Wort
[2] chemische Verbindung, Stoff
[3] Modellreihe

Beispiele:

[1] Das Adjektiv „witzig“ ist ein Derivat von „Witz“
[2] das Methan und seine Derivate
[3] 386BSD ist ein Unix-Derivat; die Geländeversion ist ein Derivat der Limousine; die bekannte Zeichentrickserie hat zahllose Derivate als Bettwäsche, Geschirr oder Schreibwaren hervorgebracht

Wortbildungen:

Finanzderivat, Kreditderivat, Derivator
[1] Derivation, derivativ
[2] Carbonsäurederivat

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Derivat
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Derivat
[3] canoonet „Derivat
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDerivat
[3] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Derivat“. ISBN 3-520-45203-0.
[3] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Derivat“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Derivat“.
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Derivat“.