Derivatum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Derivatum

die Derivata

Genitiv des Derivatums

der Derivata

Dativ dem Derivatum

den Derivata

Akkusativ das Derivatum

die Derivata

Worttrennung:

De·ri·va·tum, Plural: De·ri·va·ta

Aussprache:

IPA: [deʁiˈvaːtʊm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: abgeleitetes Wort

Herkunft:

von gleichbedeutend lateinisch dērīvātum → la „abgeleitet“ entlehnt, Partizip Perfekt zum Verb dērīvāre → la „ableiten“[1]

Synonyme:

[1] Ableitung, Derivat, Derivativ, Derivativum

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ableitung, Derivation

Oberbegriffe:

[1] Wort

Beispiele:

[1] „Ähnlich wie bei den Gewässernamen lassen sich bei den ON verschiedene morphologische Strukturtypen beobachten, nämlich Simplicia, Derivata und Komposita (…).“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Derivatum

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Derivat“.
  2. Gerhard Koß: Namenforschung. Eine Einführung in die Onomastik. Niemeyer, Tübingen 1990, ISBN 3-484-25134-4, Seite 12. Abkürzungen aufgelöst. ON: Ortsnamen.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: durativem