Ablehnung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Ablehnung die Ablehnungen
Genitiv der Ablehnung der Ablehnungen
Dativ der Ablehnung den Ablehnungen
Akkusativ die Ablehnung die Ablehnungen

Worttrennung:

Ab·leh·nung, Plural: Ab·leh·nun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈapˌleːnʊŋ]
Hörbeispiele:   Ablehnung (Info),   Ablehnung (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] negative Reaktion auf eine Sache oder eine Person; Zurückweisung oder Abneigung gegen etwas

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs ablehnen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Abfuhr, Absage, Aversion, Abscheu, Antipathie, Groll, Missbilligung, Verurteilung, Widerstand

Gegenwörter:

[1] Annahme, Aufnahme, Akzeptanz, Sympathie

Beispiele:

[1] Dieser Lärm, den du Musik nennst, stößt bei mir auf Ablehnung.
[1] Gegen ihn habe ich eine Ablehnung.
[1] „Ihre Ablehnung führt zu unserer Ablehnung.“[1]
[1] Er vernahm ihre Ablehnung mit Bitterkeit.
[1] „Kommt es nicht zu einer Einigung, so teilt der Dienstgeber die Ablehnung des Vorschlages der Mitarbeitervertretung schriftlich mit.“[2]
[1] „Die Ablehnung hatte sowohl politische als auch kommerzielle Gründe.“[3]

Wortbildungen:

Ablehnungsquote

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Barbara Kaltz (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. Mit einem Lexikon der deutschen Sprachlehre. Mosaik-Verlag, München 1986, ISBN 3-570-03648-0, DNB 861219295
[1] Wikipedia-Artikel „Ablehnung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ablehnung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ablehnung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAblehnung
[1] The Free Dictionary „Ablehnung
[1] Duden online „Ablehnung
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ablehnung

Quellen:

  1. Alice Bota, Khuê Pham, Özlem Topçu: Wir neuen Deutschen. Wer wir sind, was wir wollen. Rowohlt Verlag, Reinbek 2012, ISBN 978-3-498-00673-0, Seite 54.
  2. Deutscher Caritasverband e.V.: Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes (AVR). Lambertus-Verlag, 2020, ISBN 978-3-7841-3249-5, Seite 478 (Zitiert nach Google Books)
  3. Edward Fox: Der Mann, der zum Himmel ging. Ein Ungar in Tibet. Wagenbach, Berlin 2007, ISBN 978-3-8031-2578-1, Seite 43. Englisches Original 2001.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ablehnen, Anlehnung