Abc (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Abc die Abc
Genitiv des Abc der Abc
Dativ dem Abc den Abc
Akkusativ das Abc die Abc

Alternative Schreibweisen:

Abece, ABC

Worttrennung:

Abc

Aussprache:

IPA: [ˌaːˌbeːˈt͡seː], umgangssprachlich auch [ˌaːbeˈt͡seː]
Hörbeispiele:   Abc (Info)
Reime: -eː

Bedeutungen:

[1] alphabetische Ordnung der Buchstaben, das aus lateinischen Buchstaben bestehende Alphabet
[2] die Grundlagen, das Grundwissen

Herkunft:

zusammengesetzt aus den ersten Buchstaben des Alphabets: a, b und c

Synonyme:

[1] Abece, Alphabet
[2] Basics, Grundlagen, Grundwissen, Schlüsselwissen, Wurzeln, Anfangsgründe, Einmaleins

Oberbegriffe:

[1] Schrift, Sprache, Kommunikation, Soziologie, Kultur

Beispiele:

[1] Wer das Abc nicht beherrscht, sollte die Finger vom Wiktionary lassen.
[2] „Der alte Fürst war anscheinend fest überzeugt, dass alle führenden Männer dumme Jungen waren, die nicht einmal das Abc der Kriegs- und Staatskunst kannten, und dass Bonaparte ein kümmerliches kleines Französchen war und seine Erfolge nur dem Umstand verdankte, dass man ihm keinen Potemkin und Suworow mehr entgegenstellen konnte.“[1]

Wortbildungen:

Abc-Buch, Abc-Code, Abc-Kode, Abc-Schütze

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Abc
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abc
[1, 2] Duden online „Abc

Quellen:

  1. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 129. Russische Urfassung 1867.
  2. Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „abécé
  3. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „abecedarius“ (Zeno.org)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Cab