zerklopfen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich zerklopfe
du zerklopfst
er, sie, es zerklopft
Präteritum ich zerklopfte
Konjunktiv II ich zerklopfte
Imperativ Singular zerklopf!
zerklopfe!
Plural zerklopft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zerklopft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zerklopfen

Worttrennung:

zer·klop·fen, Präteritum: zer·klopf·te, Partizip II: zer·klopft

Aussprache:

IPA: [t͡sɛɐ̯ˈklɔp͡fn̩]
Hörbeispiele:   zerklopfen (Info)
Reime: -ɔp͡fn̩

Bedeutungen:

[1] (Hartes) durch Schläge (Klopfen) in Teile zerkleinern
[2] Gastronomie, über Ei: rührend vermischen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb klopfen mit dem Derivatem zer-

Sinnverwandte Wörter:

[1] zerhauen, zerkleinern, zerkloppen, zerstören
[2] aufschlagen, schlagen, quirlen, verrühren

Beispiele:

[1] Sie erfanden Maschinen zum Behauen, Zerbrechen, Zerklopfen und Pressen von Steinen.
[1] „Er zerklopfte mit der flachen Seite der Axt Kaffeebohnen, nachdem er die Bohnen in eine Tischdecke gewickelt hatte, die er aufgestöbert hatte.“[1]
[2] Man formt dann kleine Brezeln, beschmiert sie mit zerklopften Eiern und bestreut sie mit Kümmel und Salz.
[2] „Alsdann zerklopft man, wenn es ein Quart Grundeln sind, das Gelbe von zwei Eiern, rühret nach und nach die Brühe darein, und gibt sie gleich auf den Tisch.“ (1860)[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Steine zerklopfen
[2] Eier zerklopfen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zerklopfen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zerklopfen
[1, 2] Duden online „zerklopfen

Quellen: