varm (Dänisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Unbestimmt Bestimmt
Utrum Neutrum Plural
Positiv varm varmt varme varme
Komparativ
varmere
varmere
Superlativ
varmest
varmeste

Aussprache:

IPA: [vaːˀm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] warm

Herkunft:

von altnordisch varmr[1]

Beispiele:

[1] Nå blir det enda varmere.
Jetzt wird es noch wärmer.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Den Danske Ordbog: „varm

varm (Norwegisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Bokmål/Nynorsk unbestimmt bestimmt
Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Positiv varm varm varmt varme varme
Komparativ Bokmål: varmere, Nynorsk: varmare
Superlativ Bokmål: varmest, Nynorsk: varmast Bokmål: varmeste
Nynorsk: varmaste

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: [vɑrm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] warm
[2] von positiven Gefühlen begleitet; warm, herzlich, innig

Herkunft:

von altnordisch varmr → non[1]

Beispiele:

[1] Blir sommeren varm?
Wird der Sommer warm?

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Nynorskordboka og Bokmålsordboka „varm

varm (Schwedisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Adjektivdeklination Positiv Komparativ Superlativ
attributiv
unbestimmt
Singular
Utrum varm varmare
Neutrum varmt
bestimmt
Singular
Maskulinum varme varmaste
alle Formen varma varmaste
Plural varma varmaste
prädikativ
Singular Utrum varm varmare varmast
Neutrum varmt
Plural varma
 
adverbialer Gebrauch varmt

Worttrennung:

varm

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   varm (Info)

Bedeutungen:

[1] Temperatur oberhalb des Gefrierpunktes; warm
[2] von positiven Gefühlen begleitet; warm, herzlich, innig

Sinnverwandte Wörter:

[1] het

Gegenwörter:

[1] kall, kylig, sval

Beispiele:

[1] Enligt väderleksrapporten får vi varmt väder nästa vecka.
Gemäß dem Wetterberich bekommen wir nächste Woche warmes Wetter.
[2] Ett varmt välkommen!
Ein herzliches Willkommen!

Redewendungen:

bli varm i kläderna, med varm hand, smida medan järnet är varmt

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (varm), Seite 1060
[1, 2] Lexin „varm
[1] dict.cc Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „varm