unrein (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
unrein unreiner am unreinsten
Alle weiteren Formen: Flexion:unrein

Worttrennung:

un·rein, Komparativ: un·rei·ner, Superlativ: am un·reins·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnˌʁaɪ̯n]
Hörbeispiele:   unrein (Info)

Bedeutungen:

[1] nicht sauber, also in gewisser Weise verunreinigt, verschmutzt
[2] allgemeiner: die Qualität von etwas beeinträchtigend, herabsetzend
[3] Religion: als Gläubiger nicht annehmbar, akzeptabel
[4] gehoben: nicht anständig und ehrlich; unredlich

Herkunft:

Ableitung zu dem Adjektiv rein mit dem Präfix un-

Sinnverwandte Wörter:

[1] schmutzig, beschmutzt, dreckig, schäbig, schmierig, unhygienisch, unsauber, verdreckt, verschmutzt, verunreinigt

Beispiele:

[1] Wasche dein Gesicht nicht mit diesem unreinen Tuch.
[1] Er wäscht seine unreinen Hände immer vor dem Essen.
[1] Das Wasser ist unrein – man sollte es nicht trinken.
[1] Aufgrund der besonders unreinen Luft sollte man eine Maske tragen, um sich vor Krankheiten zu schützen.
[1] Sie legt viel Wert auf die Pflege ihrer unreinen Haut.
[1, 4] Wer unreine Kleidung trägt, braucht auch nicht ein unreiner Mensch sein.
[2] Wegen seiner sehr unreinen Stimme ist er nicht als Sänger geeignet.
[2] Der Pianist spielte teilweise unreine Akkorde.
[3] In vielen Religionen gilt das Schwein als unrein.
[3] Die unreinen Geister wurden aus seiner Seele vertrieben.
[4] Wenn er zornig ist, spricht er viele unreine Worte.
[4] Menschen mit unreinen Absichten werden oft scheitern.

Wortbildungen:

Unreinheit, Unreinigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unrein
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „unrein
[1–3] The Free Dictionary „unrein
[1–3] Duden online „unrein
[1–3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „unrein
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunrein

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Ruinen, Urinen