streuen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich streue
du streust
er, sie, es streut
Präteritum ich streute
Konjunktiv II ich streute
Imperativ Singular streue!
Plural streut!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gestreut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:streuen

Worttrennung:

streu·en, Präteritum: streu·te, Partizip II: ge·streut

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁɔɪ̯ən]
Hörbeispiele:   streuen (Info)
Reime: -ɔɪ̯ən

Bedeutungen:

[1] transitiv: (pulvrige oder körnige Substanz) werfen, damit sie sich auf einer Fläche verteilt
[2] Physik: ablenken eines Teils einer (gebündelten) Strahlung aus der ursprünglichen Richtung
[3] naturwissenschaftlich: sich (von einem Ort aus) verteilen

Beispiele:

[1] Im Winter streuen die Anwohner Tausalz oder Split auf den Gehweg, damit niemand ausrutscht.
[2] Körperliche Ursachen für eine erhöhte Blendempfindlichkeit sind alters- oder krankheitsbedingte Trübungen des Auges (Hornhaut, Linse, Glaskörper), welche ähnlich einem zerkratzten Glas, die Lichtstrahlen streuen.[1]
[2] Ein neu entwickeltes Computerprogramm von Forschern des Amerikanischen Mineralogischen Instituts in Carlsbad simuliert, wie Diamanten Lichtstrahlen streuen.[2]
[3] Beim Doppelspaltexperiment geht das Teilchen durch einen der beiden Spalte hindurch und streut ganz klassisch am Spalt.
[3] Fließt Licht durch zwei benachbarte Spalte wie beim beschriebenen Doppelspaltexperiment, so führen die Beugungen an den Kanten jedes Schlitzes dazu, daß das Licht wie zuvor beschrieben von den Kanten nach beiden Seiten zur Seite streut.[3]
[3] Man versucht zu verhindern, dass der Tumor streut.

Redewendungen:

jemandem Salz in die Wunde streuen — an eine unangenehme Situation erinnern
jemandem Sand in die Augen streuen — jemanden täuschen

Wortbildungen:

streufähig
Streu, Streubombe, Streufahrzeug, Streugut, Streumunition, Streupulver, Streusalz, Streusiedlung, Streuzucker
aufstreuen, ausstreuen, bestreuen, einstreuen, hinstreuen, überstreuen, umherstreuen, unterstreuen, verstreuen, zerstreuen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „streuen
[1] The Free Dictionary „streuen
[1] Duden online „streuen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalstreuen
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: sträuben, streunen
Anagramme: erneust, neuerst, neuster, steuern, Steuern, streune