pludern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich pludere
du pluderst
er, sie, es pludert
Präteritum ich pluderte
Konjunktiv II ich pluderte
Imperativ Singular pludere!
Plural pludert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepludert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:pludern

Worttrennung:

plu·dern, Präteritum: plu·der·te, Partizip II: ge·plu·dert

Aussprache:

IPA: [ˈpluːdɐn]
Hörbeispiele:   pludern (Info)
Reime: -uːdɐn

Bedeutungen:

[1] intransitiv: etwas voluminöser machen; einen Stoff (bei Vögeln auch die Federn) mit Luft (oder seltener auch mit einem anderen leichten Material) füllen, sodass sich eine deutliche Wölbung abzeichnet

Herkunft:

von spätmittelhochdeutsch pludern → gmh/plaudern → gmh in der Bedeutung „flattern[1]

Synonyme:

[1] aufblähen, aufbauschen, bauschen

Unterbegriffe:

[1] aufpludern

Beispiele:

[1] Die Bundfaltenhose pludert über dem Bauch.
[1] Den augenfälligsten Wandel haben in den letzten hundert Jahren wohl die Unterhosen durchlaufen: Während dort heutzutage mit Stoff geradezu gegeizt wird, pluderten sich unter den Röcken der Urgroßmütter oftmals richtiggehende Stoffsäcke mit langen Beinlingen: Zelte statt Strings.[2]
[1] Vor der Voliere stand ein Pfau und pluderte sein Gefieder.
[1] Enten und Hühner pluderten sich im Sand.

Wortbildungen:

Adjektive: pluderig, pludrig
Konversionen: Pludern, pludernd
Substantive: Pluderhose

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „pludern
[1] Duden online „pludern
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „pludern

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 1359, Eintrag „pludern“.
  2. Sonderausstellung im Achentaler Heimathaus mit einer Fülle von Original-Exponaten. Abgerufen am 26. Mai 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Flunder
Anagramme: Plunder, Prudeln