Pluderhose (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Pluderhose die Pluderhosen
Genitiv der Pluderhose der Pluderhosen
Dativ der Pluderhose den Pluderhosen
Akkusativ die Pluderhose die Pluderhosen

Worttrennung:

Plu·der·ho·se, Plural: Plu·der·ho·sen

Aussprache:

IPA: [ˈpluːdɐˌhoːzə]
Hörbeispiele:   Pluderhose (Info)

Bedeutungen:

[1] besonders weite, bauschige, (knie-)lange Hose

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs pludern und dem Substantiv Hose

Sinnverwandte Wörter:

[1] Haremshose, Puffhose, Pumphose

Beispiele:

[1] „Ein glatzköpfiger Clown in Pluderhose kommt von vorne auf ihn zu und hält ihm eine unsichtbaren Zigarette hin.“[1]
[1] „Wie alle jungen Inderinnen trägt sie einen bunten Chudidar, ein knielanges Oberteil mit Schal und Pluderhose.“[2]
[1] „Er ist Bauer, trägt die landesübliche Pluderhose, eine weiße Kappe und einen frisch gestutzten Vollbart.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Pluderhose
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Pluderhose
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Pluderhose
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPluderhose
[1] The Free Dictionary „Pluderhose
[1] Duden online „Pluderhose
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Pluderhose

Quellen:

  1. Anna Giordano: Die großen Fragen des Lebens kann man nicht googeln. In: FAZ.NET. 21. Juni 2010, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 24. Juli 2021).
  2. Julia Roller Gymnasium Großburgwedel: Eine Frage der Ehre und Korruption. In: FAZ.NET. 25. Mai 2010, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 24. Juli 2021).
  3. Friederike Böge: „Schon am Abend kreisten Flugzeuge über der Gegend“. In: FAZ.NET. 9. September 2009, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 24. Juli 2021).