Hauptmenü öffnen

massig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
massig massiger am massigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:massig

Worttrennung:

mas·sig, Komparativ: mas·si·ger, Superlativ: am mas·sigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈmasɪç], [ˈmasɪk]
Hörbeispiele:   massig (Info),   massig (Info)
Reime: -asɪç

Bedeutungen:

[1] mit Masse ausgestattet; über genügend, ausreichend Masse verfügend

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Substantivs Masse mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig

Synonyme:

aufgedunsen, beleibt, breit, dick, dickleibig, dicklich, dickwanstig, drall, feist, fett, fettleibig, fleischig, füllig, gemästet, gewaltig, korpulent, kugelrund, massenhaft, mollig, pausbäckig, plump, pummelig, rund, rundlich, stark, stramm, stämmig, umfangreich, unförmig, untersetzt, viel, vierschrötig, vollschlank, wohlbeleibt, wohlgenährt, übergenug, üppig

Beispiele:

[1] Der Riese versuchte, einen massigen Stein auszupressen.

Wortbildungen:

Massigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „massig
[1] canoonet „massig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmassig
[1] Duden online „massig

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Massiv, massiv, mastig, mausig, rassig