Hauptmenü öffnen

plump (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
plump plumper am plumpesten
Alle weiteren Formen: Flexion:plump

Worttrennung:

plump, Komparativ: plum·per, Superlativ: am plum·pes·ten

Aussprache:

IPA: [plʊmp]
Hörbeispiele:   plump (Info),   plump (Österreich) (Info)
Reime: -ʊmp

Bedeutungen:

[1] dick, rundlich, mollig, pummelig
[2] schwerfällig, unbeholfen
[3] abwertend: ungeschickt, dreist, unverblümt

Herkunft:

im 16. Jahrhundert aus niederdeutsch plomp → ndsderb, grob“ entlehnt; dieser niederdeutsche Begriff nimmt Bezug auf die Interjektion plump, welche ein schallnachahmendes Wort für ein schwerfälliges, dumpfes Aufprallen ist; demnach ist die Ausgangsbedeutung „dumpf fallend“[1]

Beispiele:

[1] Ein plumper Mensch hat auch weniger Sportmöglichkeiten.
[2] Er hat einen plumpen Gang und stolpert leicht.
[3] Dies ist nur ein plumper Annäherungsversuch.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „plump
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „plump
[1] canoonet „plump
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalplump
[1] The Free Dictionary „plump
[1] Duden online „plump
[1] wissen.de – Wörterbuch „plump
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „plump“ auf wissen.de

plump (Englisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
plump plumper plumpest

Worttrennung:

plump, Komparativ: plum·per, Superlativ: plum·pest

Aussprache:

IPA: [plʌmp]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] plump
[2] übergewichtig, dick

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „plump