loslassen (Deutsch)Edit

VerbEdit

Person Wortform
Präsens ich lasse los
du lässt los
er, sie, es lässt los
Präteritum ich ließ los
Konjunktiv II ich ließe los
Imperativ Singular lass los!
lasse los!
Plural lasst los!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
losgelassen haben
All other forms: Flexion:loslassen

Hyphenation:

los·las·sen, Präteritum: ließ los, Partizip II: los·ge·las·sen

Pronunciation:

IPA: [ˈloːsˌlasn̩]
Sound samples:

Definitions:

[1] den Griff um etwas lösen, etwas nicht mehr festhalten
[2] jemanden oder etwas nicht mehr zurückhalten
[3] übertragen: von etwas nicht mehr seelisch beeinträchtigt werden
[4] übertragen: eine enge Bindung lockern
[5] salopp: sich mündlich oder schriftlich äußern

Antonyms:

[1] festhalten, halten, umklammern
[2] zurückhalten, festhalten, einsperren

Hypernyms:

[1] lösen
[2] befreien

Examples:

[1] Du musst das Seil loslassen!
[1] Lass bitte meine Hand los!
[2] Lasst die Hunde los!
[2] So kann man dich nicht auf die Menschheit loslassen.
[3] Seine Kriegserlebnisse ließen ihn sein Leben lang nicht mehr los.
[3] „Eleanora erleidet einen Schock und wird ins Krankenhaus gebracht, aus dem sie einen Monat später mit einem Schuldgefühl wieder herauskommt, das sie nie mehr loslassen wird.“[1]
[4] Dein Sohn ist erwachsen, du musst ihn jetzt loslassen.
[5] Danach hat er eine Rede losgelassen, die sich gewaschen hat.
[5] Über jede Kleinigkeit lässt er eine Beschwerde los.

Idioms:

[2] jemanden auf die Menschheit loslassen

Collocations:

[1] nicht loslassen
[2] Hunde, Verbrecher loslassen
[5] eine Rede, Beschwerde loslassen; einen Witz, Spruch, Brief loslassen

Derived terms:

Konversionen: Loslassen, loslassend, losgelassen

TranslationsEdit

[1–3, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „loslassen
[1] canoonet „loslassen
[1, 2, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalloslassen
[1–3, 5] The Free Dictionary „loslassen

Sources:

  1. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 16.