knäppa någon på näsan

knäppa någon på näsan (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

knäp·pa nå·gon på nä·san

Aussprache:

IPA: [`knɛ̝pːa `noːɡɔn pɔ `nɛːsan]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemanden zurechtweisen, anschnauzen[1] en knäpp på näsan: Anschnauzer, Anpfiff[2]; jemandem einen Nasenstüber versetzen[3]; jemandem auf die Finger klopfen, jemandem eins aufs Dach geben[4]; jemanden züchtigen, ihm auf die Finger hauen[5]; wörtlich: „jemanden auf die Nase schnippen“

Herkunft:

Das Verb „knäppa → sv“ bedeutet einerseits „zuknöpfen“ und andererseit wird es in einigen sehr verschiedenen Zusammenhängen verwendet wie zum Beispiel „die Gitarre zupfen“, „mit den Fingern schnippen“, „Foto knipsen“, „Nüsse knacken“ und eben in der Redewendung knäppa någon på näsan.[3] Diesen Verwendungen ist ein Geräusch gemeinsam, das entsteht, wenn sich zwei Dinge treffen. Im Falle der Redewendung ist der Zeigefinger gemeint, der am Daumen Spannung holt, um dann zu schnippen und die Nase zu treffen.[5] In Auerbachs Wörterbuch von 1928 steht als Übersetzung „einem oder einen auf die Nase knipsen“, ein heute nicht mehr geläufiger Ausdruck.[6]

Sinnverwandte Wörter:

[1] ge någon en knäpp på näsan, ge någon en åthutning, ge någon en näsbränna, ta någon i upptuktelse, läxa upp någon, ge någon bannor, ta någon i hampan, ta någon i kragen, tillrättavisa någon

Gegenwörter:

[1] få en näsbränna, få en näsknäpp, få sin näpst

Beispiele:

[1] Vi är medvetna om att det kommer att bli en tuff säsong, men vi ska göra allt för att knäppa experterna på näsan.[7]
Uns ist klar, dass es eine harte Saison wird, aber wir werden alles tun, um den Experten einen Nasenstüber zu verpassen.
Uns ist klar, dass es eine harte Saison wird, aber wir werden alles tun, um die Experten mit der Nase darauf zu stoßen, dass wir das schaffen.
[1] Väljarna vill knäppa oss på näsan.
Die Wähler wollen uns einen Nasenstüber versetzen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck

Quellen:

  1. Übersetzung aus Anna Hallström, Urban Östberg: Svår svenska, Idiom och slang i urval. Stockholm, 1998, Seite 60
  2. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "knäpp", Seite 555
  3. 3,0 3,1 Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "knäppa", Seite 274
  4. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 226
  5. 5,0 5,1 Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „knäppa
  6. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), knäppa, Seite 623
  7. Hockey Sverige, gelesen 1/2013