gutwillig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
gutwillig gutwilliger am gutwilligsten
Alle weiteren Formen: Flexion:gutwillig

Worttrennung:

gut·wil·lig, Komparativ:gut·wil·li·ger, Superlativ: am gut·wil·ligs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɡuːtˌvɪlɪç], [ˈɡuːtˌvɪlɪk]
Hörbeispiele:   gutwillig (Info),   gutwillig (Info)
Reime: -uːtvɪlɪç, -uːtvɪlɪk

Bedeutungen:

[1] guten Willens; guten Willen zeigend; ohne Schwierigkeiten zu bereiten
[2] jemandem freundlich gesinnt, keine bösen Absichten gegen ihn verfolgend

Herkunft:

Erbwort aus dem mittelhochdeutschen guotvwillic → gmh, das seinerseits auf das althochdeutsche guotwilīg → goh zurückgeht[1]

Synonyme:

[2] gutgesinnt, wohlgesinnt

Sinnverwandte Wörter:

[1] bereitwillig, folgsam, freiwillig, gefügig, willfährig
[2] gutartig

Gegenwörter:

[2] böswillig

Beispiele:

[1] „Wer gefahrenträchtige Ereignisse auf sich zutreiben läßt, wird sich bestenfalls als ein gutwilliger, an der Aufgabe wachsender, wohl kaum aber als ein sehr kompetenter Krisenmanager in der akuten Situation erweisen.“[2]
[1] Er folgte ihr gutwillig.
[2]

Wortbildungen:

[1, 2] Gutwilligkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gutwillig
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „gutwillig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gutwillig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgutwillig
[1] The Free Dictionary „gutwillig
[1] wissen.de – Wörterbuch „gutwillig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „gutwillig
[1, 2] Duden online „gutwillig
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 736.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 736.
  2. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten.. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 308.