gegenwärtig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
gegenwärtig
Alle weiteren Formen: Flexion:gegenwärtig

Worttrennung:

ge·gen·wär·tig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːɡn̩ˌvɛʁtɪç], [ˌɡeːɡn̩ˈvɛʁtɪç]
Hörbeispiele:   gegenwärtig (Info),   gegenwärtig (Info)

Bedeutungen:

[1] jetzig, in der Gegenwart geschehend; sich im zeitlichen Jetzt zwischen der Vergangenheit und der Zukunft ereignend
[2] gehoben: sich bei einem Ereignis befindlich
[3] adverbieller Gebrauch: derzeit, im Moment, in der Gegenwart

Herkunft:

abgeleitet von dem Substantiv Gegenwart mit dem Suffix -ig

Synonyme:

[1] aktuell, derzeitig, zurzeit
[2] anwesend

Gegenwörter:

[1] ungegenwärtig

Beispiele:

[1] Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können wir noch nichts sagen.
[1] In der gegenwärtigen Schriftsprache kommt diese Form nicht mehr vor.
[2] „Mehrere Sachkundige sind der Meinung, dass der Autor bei den beschriebenen Pokerspielen nicht gegenwärtig war.“[1]
[3] Wir sind gegenwärtig auf der Suche nach einem Nachfolger.
[3] Ich finde, dass gegenwärtig zu wenig in Bildung investiert wird.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] zum gegenwärtigen Zeitpunkt

Wortbildungen:

allgegenwärtig, Gegenwärtigkeit, vergegenwärtigen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gegenwärtig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgegenwärtig
[1, 2] Duden online „gegenwärtig

Quellen:

  1. Aaron Brown: Die Gesetze des Spiels. FinanzBuch Verlag, 2008, Seite 307 (Zitiert nach Google Books).