entschlüpfen

entschlüpfen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich entschlüpfe
du entschlüpfst
er, sie, es entschlüpft
Präteritum ich entschlüpfte
Konjunktiv II ich entschlüpfte
Imperativ Singular entschlüpf!
entschlüpfe!
Plural entschlüpft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
entschlüpft sein
Alle weiteren Formen: Flexion:entschlüpfen

Worttrennung:

ent·schlüp·fen, Präteritum: ent·schlüpf·te, Partizip II: ent·schlüpft

Aussprache:

IPA: [ɛntˈʃlʏp͡fn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ʏp͡fn̩

Bedeutungen:

[1] aus etwas herauskommen, etwas hinter sich lassen
[2] über etwas Gesprochenes: unbeabsichtigt herausrutschen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schlüpfen mit dem Derivatem ent-

Synonyme:

[1] befreien, entfliehen, entkommen, entweichen, erheben, fliehen, herauskommen, herauswinden
[2] entfahren, entgleiten, herausrutschen

Gegenwörter:

[1] bleiben
[2] im Halse steckenbleiben, zurückhalten

Beispiele:

[1] Das Kücken entschlüpft dem Ei.
[1] Flink wie ein Wiesel entschlüpfte sie den Bewachern.
[2] Das Datum ist mir leider einfach so entschlüpft, tut mir leid, ich hätte es natürlich nicht sagen dürfen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dem Ei entschlüpfen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „entschlüpfen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „entschlüpfen
[1, 2] The Free Dictionary „entschlüpfen
[1, 2] Duden online „entschlüpfen

Quellen: