einstöpseln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich stöpsele ein
du stöpselst ein
er, sie, es stöpselt ein
Präteritum ich stöpselte ein
Konjunktiv II ich stöpselte ein
Imperativ Singular stöpsel ein!
stöpsele ein!
Plural stöpselt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingestöpselt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einstöpseln

Worttrennung:

ein·stöp·seln, Präteritum: stöp·sel·te ein, Partizip II: ein·ge·stöp·selt

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌʃtœpsl̩n]
Hörbeispiele:   einstöpseln (Info)

Bedeutungen:

[1] einen Stecker (Stöpsel) in die zugehörige Buchse stecken

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb stöpseln mit dem Derivatem ein-

Sinnverwandte Wörter:

[1] anschließen, anstöpseln, einstecken, hineinstecken, reinstecken

Gegenwörter:

[1] herausnehmen, rausziehen

Beispiele:

[1] Stöpsel doch die externen Lautsprecher ein, dann können wir alle zuhören.
[1] Kann man den USB-Stecker eigentlich falschherum einstöpseln?
[1] Kannst du mal den Fernseher wieder einstöpseln?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einstöpseln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „einstöpseln
[1] The Free Dictionary „einstöpseln
[1] Duden online „einstöpseln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinstöpseln