einklinken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich klinke ein
du klinkst ein
er, sie, es klinkt ein
Präteritum ich klinkte ein
Konjunktiv II ich klinkte ein
Imperativ Singular klink ein!
klinke ein!
Plural klinkt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingeklinkt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:einklinken

Worttrennung:

ein·klin·ken, Präteritum: klink·te ein, Partizip II: ein·ge·klinkt

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌklɪŋkn̩]
Hörbeispiele:   einklinken (Info),   einklinken (Info)

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb haben: etwas in etwas einhaken, zwei Teile verbinden; eine Tür hörbar schließen
[2] Hilfsverb sein, Hilfsverb haben: als Tür selbst ins Schloss fallen, sich schließen
[3] übertragen, reflexiv: zu einem laufenden Gespräch, einer angefangenen Arbeit dazustoßen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb klinken mit dem Derivatem ein-

Sinnverwandte Wörter:

[1] einhängen, einhaken, einrasten
[1, 2] einschnappen
[3] beteiligen, dazukommen, dazustoßen, mitmischen, zugesellen

Gegenwörter:

[1, 3] ausklinken

Beispiele:

[1] Er klinkt seinen Haltegurt in die Sicherheitsleine ein.
[1] Als sie eilig die Wohnung verließ, vergaß sie, die Tür einzuklinken.
[2] Eine Windbö fegt durch den Garten und die Schupppentür klinkt ein.
[3] In der Forschung haben sie dazu eine Arbeitsgruppe aufgemacht, da könnten Sie sich doch mal einklinken, Schumann.
[3] Wenn ich mich mal einklinken darf: so etwas Ähnliches haben wir hier auch schon mal gemacht.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einklinken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „einklinken
[1, 2] The Free Dictionary „einklinken
[1–3] Duden online „einklinken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinklinken