einschnappen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schnappe ein
du schnappst ein
er, sie, es schnappt ein
Präteritum ich schnappte ein
Konjunktiv II ich schnappte ein
Imperativ Singular schnapp ein!
schnappe ein!
Plural schnappt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingeschnappt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:einschnappen

Worttrennung:

ein·schnap·pen, Präteritum: schnapp·te ein, Partizip II: ein·ge·schnappt

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌʃnapn̩], [ˈaɪ̯nˌʃnapm̩]
Hörbeispiele:   einschnappen (Info),   einschnappen (Info)

Bedeutungen:

[1] sich schließen
[2] umgangssprachlich: übelnehmen, beleidigt sein

Sinnverwandte Wörter:

[1] einklinken
[2] brüskiert sein, dichtmachen, die beleidigte Leberwurst spielen, übelnehmen

Beispiele:

[1] Ein Schrei, die Sperrkette schnappt ein.[1]
[1] Vorsicht, wenn das Schloss erst einmal einschnappt, dann kommst du ohne Hilfe von außen hier nicht wieder raus.
[2] Da musst du doch nicht gleich einschnappen! War doch nicht so gemeint.
[2] Ja, ja, spiel ruhig die beleidigte Leberwurst und schnapp ein, macht auch keinen Unterschied.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einschnappen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „einschnappen
[1, 2] The Free Dictionary „einschnappen
[1, 2] Duden online „einschnappen

Quellen:

  1. Alphonse Chérel: La pratique de l'allemand. Assimil, Chennevières-sur-Marne 1989, Seite 3.