cielo (Ido)Bearbeiten

SubstantivBearbeiten

Singular Plural
Nominativ cielo cieli
Akkusativ
Akkusativ,
vorangestellt
cielon cielin

Worttrennung:

ci·e·lo, Plural: ci·e·li

Aussprache:

IPA: [ˈt͡si̯elo]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] weiter, entfernter Raum über dem Erdboden, begrenzt durch den Horizont
[2] Mythologie: jenseitige Welt/Sphäre der Götter/Gottheit

Herkunft:

Wurzel (radiko) ciel aus den Ido-Quellsprachen (fontolingui) Französisch, Italienisch, Spanisch;[1] geht auf Esperanto ĉielo → eo zurück

Gegenwörter:

[1] tero
[2] inferno

Beispiele:

[1] „Ka forsan imagine tu vidis dum kelka sekundi / Denove en blu cielo flugar gracioza hirundi, […]“[2]
Vielleicht siehst du in der Vorstellung während einiger Sekunden / Von Neuem im blauen Himmel anmutige Schwalben fliegen, […]
[2] „Patro nia, qua esas en la cielo, tua nomo santigesez;“[3]
Vater unser, der (du) bist im Himmel, dein Name soll geheiligt werden;

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Ido-Wikipedia-Artikel „cielo
[1, 2] Wörterbuch Ido – Deutsch (nach Auerbach) „cielo
[1, 2] Detlef Groth: Interaktiva Vortaro Germana-Ido, 2009, Serchez Ido: „cielo“
[1, 2] Luther H. Dyer: Ido-English Dictionary. Isaac Pitman, London 1924 (Abfrage auf kyegupov.org: „cielo“).
[1, 2] Kurt Feder (Herausgeber): Großes Wörterbuch Deutsch-Ido. Ido-Weltsprache-Verlag, Lüsslingen 1920 (Neudruck 2005), DNB 820987573 (online auf idolinguo.de), Seite 342 „Himmel“.
[1, 2] Marcel Pesch: Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido. Editio princeps, Genf 2. August 1964 (eingescannt von Jerry Muelver, 2010, Online: Radikaro Idala (pdf)), Seite 41 „cielo“.

Quellen:

  1. Marcel Pesch: Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido. Editio princeps, Genf 2. August 1964 (eingescannt von Jerry Muelver, 2010, Online: Radikaro Idala (pdf)), Seite 41 „cielo“.
  2. Andreas Juste: A Couturat. Odo por l'aniversario di lua morto. Zürich 1966
  3. Patro Nia (Ido)

cielo (Italienisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

il cielo

cieli

 
[1] il cielo con nuvole

Worttrennung:

cie·lo, Plural: cie·li

Aussprache:

IPA: [ˈtʃɛlo], Plural: [ˈtʃɛli]
Hörbeispiele:   cielo (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] das von der Erdoberfläche aus durch die Atmosphäre mit Blick in Richtung des Weltraums gesehene Panorama
[2] der mythologische Bereich des Göttlichen

Herkunft:

vom lateinischen Begriff caelum → la[1]

Synonyme:

[1] firmamento

Gegenwörter:

[1] terra (Erde)
[2] inferno (Hölle)

Beispiele:

[1] Vola un aereo nel cielo.
Ein Flugzeug fliegt am Himmel.
[2]

Redewendungen:

[2] santo cielo — gütiger Himmel; du meine Güte

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „cielo
[2] Italienischer Wikipedia-Artikel „Cielo (religione)
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „cielo
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „cielo

Quellen:

  1. Vocabolario on line, Treccani: „cielo

cielo (Spanisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

el cielo

los cielos

Worttrennung:

cie·lo

Aussprache:

IPA: [ˈθjelo]
Hörbeispiele:   cielo (lateinamerikanisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Himmel
[2] übertragen: Paradies

Herkunft:

vom lateinischen Begriff caelum → la[1]

Gegenwörter:

[2] infierno

Beispiele:

[1] El año pasado dormí bajo el cielo abierto y observaba la estrella polar.
[2]

Redewendungen:

[1] umgangssprachlich ¡cielo! — (ach du lieber) Himmel!, umgangssprachlich ser un cielo — ein Schatz sein, umgangssprachlich ¡cielo mío! — (mein) Liebling! (eher zu Kindern)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] a cielo abierto — unter freiem Himmel

Wortbildungen:

cielo de la boca, cielo raso, rascacielos

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Spanischer Wikipedia-Artikel „cielo
[1] Spanischer Wikipedia-Artikel „Cielo (religión)
[1, 2] PONS Spanisch-Deutsch, Stichwort: „cielo

Quellen:

  1. Real Academia Española, Diccionario de la lengua española, 2001 „cielo