blasiert (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
blasiert blasierter am blasiertesten
Alle weiteren Formen: Flexion:blasiert

Worttrennung:

bla·siert, Komparativ: bla·sier·ter, Superlativ: bla·sier·tes·ten

Aussprache:

IPA: [blaˈziːɐ̯t]
Hörbeispiele:   blasiert (Info)
Reime: -iːɐ̯t

Bedeutungen:

[1] überheblich oder herablassend

Herkunft:

französisch blasé → fr „abgestumpft, übersättigt, vom Alkohol ruiniert“, Partizip zu se blaser → fr de quelquechose „gegen etwas abstumpfen, einer Sache überdrüssig werden“

Sinnverwandte Wörter:

[1] abgehoben, affektiert, arrogant, aufgeblasen, blasé, dünkelhaft, eingebildet, herablassend, hochmütig, hochnäsig, selbstherrlich, snobistisch, überheblich, versnobt

Gegenwörter:

[1] bescheiden, freundlich, gesellig, liebenswürdig, umgänglich, zurückhaltend

Beispiele:

[1] „Und die Menschen gehen an dem Tod vorbei, achtlos, resigniert, blasiert, angeekelt und gleichgültig, gleichgültig, so gleichgültig!“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] blasiertes Lächeln, blasiertes Benehmen

Wortbildungen:

Blasiertheit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „blasiert
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalblasiert
[1] The Free Dictionary „blasiert

Quellen:

  1. Wolfgang Borchert: Draußen vor der Tür und ausgewählte Erzählungen. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1994, ISBN 3-499-10170-X, Seite 54.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Altbiers, stabiler, tribales